IFA 2022: EcoFlow Delta 2 Powerstation für die mobile Energiespeicherung

Am 6. September 2022 von
singleimage

Ob für Camping oder auch als Energiespeicher für zuhause, Powerstations erfreuen sich vor allem in aktuellen Zeiten großer Beliebtheit. EcoFlow hat auf der IFA 2022 in Berlin seine neue Delta 2 Powerstation vorgestellt.

Die Powerstation bietet verschiedene Anschlussmöglichkeiten, neben vier Schukosteckern mit maximal 1.800W Output gibt es noch 2x USB-A (max. 12W pro Port), 2x USB-A Fast Charge (max. 18W pro Port) , 2x USB-C (max. 100W pro Port), einen KFZ-Lader (max. 126W) und zwei DC5521-Ports mit je max. 38W. Mit seinen 1.800W Output können die meisten Elektrogeräte damit genutzt werden.

EcoFlow Delta 2 hinten

Verbaut sind Lithium-Eisenphosphat-Akkus, wie sie auch in Tesla-Fahrzeugen zum Einsatz kommen, die nach 3.000 Ladezyklen immer noch mindestens 80% Kapazität bieten. Dazu dann auch noch zahlreiche Sicherheitsfeatures.

Mit den Abmessungen von 400 x 211 x 281 mm und einem Gewicht von 12 kg ist die Delta 2 immer noch vergleichsweise kompakt und einfach zu transportieren falls man z.B. mit dem Camper und dem Auto unterwegs ist.

EcoFlow Delta 2 vorne

Aufgeladen wird die Powerstation entweder zuhause an der Steckdose mit max. 1.200W oder über optional erhältliche Solarpanels mit max. 500W. Die Solarpanels wären natürlich die nachhaltigste Lösung, hier

Auf der IFA konnte ich mir die Powerstation schon einmal anschauen. Sie hat einen hochwertigen Eindruck hinterlassen. Vor Ort waren mehrere Geräte angeschlossen, unter anderem auch eine Bohrmaschine, so wäre der EcoFlow Delta 2 sicherlich auch etwas für Handwerker die in abgelegenen Orten ohne Zugang zu Strom arbeiten müssen.

EcoFlow Delta 2 | Preis und Verfügbarkeit

Die EcoFlow Delta 2 Powerstation wird ab dem 16. September 2022 für 1.199 Euro erhältlich sein.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar