Sandisk

  • Eye-Fi und Sandisk launchen gemeinsames Produkt für Europa

    Am 15. September 2011 von

    Vielleicht kennen einige von euch die WLAN Speicherkarte Eye-Fi. Ich hatte vor einiger Zeit mal die Eye-Fi Pro X2 im Test, wer also nicht weiß um was es sich bei dieser Speicherkarte handelt, der sollte unbedingt mal diesen Testbericht durchlesen und ist dann um einiges schlauer.

    Mit der Eye-Fi SD-Speicherkarte kann man einfach kabellos seine Bilder oder Videos die mit der Kamera gemacht wurden auf einen Computer oder ein Smartphone / Tablet übertragen. Es ist ebenfalls möglich diese mittels der Eye-Fi Software direkt auf Facebook oder Twitter zu laden. Somit kann die Speicherkarte immer in der Kamera bleiben und muss nicht jedes Mal entfernt werden.

    Sandisk und Eye-Fi haben nun für Europa eine co-gebrandete Eye-Fi Speicherkarte vorgestellt. Es wird diese Speicherkarte mit einer Speicherkapazität von 4GB und 8GB geben und sie ist Class 4 zertifiziert. Ein Preis und die Verfügbarkeit wurden noch  nicht bekanntgegeben.

     

     

  • SanDisk stellt Sicherheitssoftware mit 128-bit Verschlüsselung vor

    Am 10. Februar 2011 von

    SanDisk hat im Rahmen einer Veranstaltung Anfang der Woche seine neue Sicherheitssoftware SanDisk SecureAccess vorgestellt.  Diese Software ermöglicht dank 128-bit AES Verschlüsselung wirklich gute Sicherheitsvorteile. Die Software wurde bewusst einfach gestaltet, um den Benutzern schnelle Sicherheit zu bieten. Man muss einfach nur das Programm öffnen, zuvor ein Passwort eingeben und schon kann man per Drag & Drop seine Dateien in das Programm schieben. Diese werden dann sofort verschlüsselt und in einem bestimmten Ordner auf dem Speichermedium, auf dem sich die Software befindet, sicher aufbewahrt. Geöffnet werden kann die Datei dann nur noch über die Software, die natürlich auch neben Dateien ganze Ordnerstrukturen übernehmen und verschlüsseln kann.

    SecureAccess wird ab dem 2. Quartal mit allen SanDisk Speichermedien ausgeliefert.

  • SanDisk Speicherkarte mit UHS-I Technologie für mehr Zuverlässigkeit und Speed

    Am 6. Februar 2011 von

    Die Fotografen unter euch die Wert auf eine zuverlässige und schnelle Speicherkarte legen mal aufgepasst. Wer nicht wie ich irgendwann mal mit leerer bzw. zerstörter SDHC Karte wie ein begossener Pudel enden will (Mai 2010 mit einer NoName SD-Karte), der braucht eine zuverlässige Speicherkarte in seiner Kamera. SanDisk hat nun eine neue Reihe an SDHC-Speicherkarten vorgestellt, die mit der UHS-I Technologie ausgestattet sind.

    read more

  • Sandisk stellt kleinste 64GB SSD vor

    Am 19. August 2010 von

    Gestern hat SanDisk auf der Flash Memory Summit in Santa Clara die weltweit kleinste 64GB SSD vorgestellt. Die nur SSD ist kleiner als eine Briefmarke und erreicht Geschwindigkeiten von 160 MB/Sek. sequentiell lesen und 100 MB/Sek. sequentiell schreiben. Wie auch herkömmliche SSDs ist die SanDisk iSSD mit einer SATA-Schnittstelle ausgestattet und ist somit mit den gängigsten Betriebssystemen kompatibel. Diese SSD ermöglicht noch dünnere Bauformen und wird vorallem in Tablets sicher eine gute Figur machen.

    read more

  • Sandisk stellt WORM Speicherkarte vor

    Am 25. Juni 2010 von

    Sandisk hat eine sogenannte write once read many (WORM) SD-Speicherkarte vorgestellt. Bei dieser Speicherkarte ist es zwar möglich Daten auf die Karte zu bekommen, beispielsweise Bilder einer Kamera, aber das nachträgliche bearbeiten und löschen ist nicht mehr möglich. Nun könntet ihr euch fragen wofür man solch ein „Feature“ benötigt, sicher wird solch eine Funktion im privaten Bereich eher nicht benötigt, aber wie man am Beispiel der ersten WORM Karte sieht hat sich auch schon gleich ein Kunde gefunden. Die japanische Polizei wird diese Speicherkarten einsetzen und zwar bei der Spurensicherung am Tatort. Somit ist gewährleistet, dass einmal gemachte Bilder auch auf der Karte bleiben und nicht nachträglich verändert oder gelöscht werden können. Die Sandisk WORM SD-Speicherkarte gibt es in der Größe von 1 GB, Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt.

    read more

  • Neues von Sandisk

    Am 19. Mai 2010 von

    Sandisk hat auf der heutigen Pressekonferenz in München zwei neue Produkte vorgestellt. Als erstes die erste 32GB microSDHC Karte, die Karte ist Class 2 zertifiziert. Dann kam die 64GB SDXC Karte von Sandisk dran. Da SDXC recht neu ist, gibt es noch nicht soviele von diesen Karten. Der SDXC-Standard geht von 64GB bis 2TB. Last but not least wurde noch die Sandisk G3 vorgestellt, die erste SSD vom Sandisk. Diese kann man als 60GB und als 120GB Variante kaufen.

  • Speicherkarten on the rocks

    Am von

    Sandisk hat auf der Pressekonferenz ein paar Speicherkarten eingefroren, ein toller Gag um die Robustheit der Sandisk Extreme-Serie zu demonstrieren. Diese Speicherkarten für den professionellen Bereich halten Temperaturen von -25°C bis 85°C aus, somit dürfte dieser Eisblock eigentlich kein Problem sein.

    read more

  • Auf dem Weg zu Sandisk nach München

    Am von

    Ich bin gerade auf dem Weg nach München, denn dort hat Sandisk heute eine Pressekonferenz. Ich bin schon gespannt was heute alles gezeigt wird. Ab 17 Uhr findet ihr auf der Liveseite das Liveblogging.

    Zum Liveblogging

  • Es kommt etwas großes von Sandisk!

    Am 20. März 2010 von

    So zumindest wird gerade auf der Homepage von Sandisk geworben. Es gibt ein kleines Intro und mit den Worten „Memory Full“ und „Something BIG is coming“ wird für den 23.03.2010 etwas großes angekündigt. Was kann das wohl sein? Eine große SSD? Eine große SDXC Karte? Ein großer USB Stick? In drei Tagen wissen wir mehr und bis dahin können wir nur munkeln.


    read more

«