Anki OVERDRIVE – Videospiel oder Autorennbahn? Beides!

Am 10. Februar 2015 von
singleimage

Das US-amerikanische Unternehmen Anki könnte dem ein oder anderen bereits ein Begriff sein, denn sie haben in den USA bereits ein erfolgreiches Produkt auf den Markt gebracht – Anki DRIVE. Nun folgt dieses Jahr der Nachfolger Anki OVERDRIVE und diesen konnten wir uns in San Francisco anschauen.

Anki DRIVE ist eine Mischung aus Videospiel und Autorennbahn. Erstmals auf dem Apple WWDC 2013 vorgestellt, begeisterte man dort bereits Tim Cook und das Publikum mit der interessanten Verschmelzung dieser beiden Welten. Anki DRIVE wurden bislang nur in den USA verkauft und erfreute sich dort bereits großer Beliebtheit, was die 4,5 von 5 Sterne bei über 400 Kundenbewertungen erklärt. Ich hatte letzte Woche die Möglichkeit mir im Headquarter von Anki in San Francisco den Nachfolger anzuschauen, Anki OVERDRIVE. Während beim Vorgänger auf vorgefertigte Rennbahnen in Form von Matten gesetzt wurde, bietet Anki OVERDRIVE jetzt die Möglichkeit dank flexibler und magnetischen Streckenmodulen seine eigenen Rennbahnen zu entwerfen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen. Das Starter Kit kommt mit 10 Streckenmodulen, mit diesen können bereits 8 unterschiedliche Strecken gebaut werden. Es werden dann ausserdem noch weitere Streckenabschnitte angeboten um die Rennstrecken immer weiter ausbauen zu können und dadurch noch spannendere Rennen zu ermöglichen.

Anki Overdrive Starter Kit

Die Strecken die bereits mit dem Starter Kit möglich sind

 

Strecken

Kommen wir nun mal zur Besonderheit von Anki. Das Unternehmen hat sich darauf spezialisiert Roboter-Technologie als Unterhaltungsmedium ins alltägliche Leben zu bringen. Anki wurde von Absolventen des Carnegie Mellon Robotics Institute gegründet und das merkt man auch bei den Spielen Anki DRIVE und Anki OVERDRIVE. Die Fahrzeuge fahren autonom auf der Rennstrecke. Sie sind mittels Bluetooth mit eurem Smartphone verbunden und mit der dazugehörigen App fängt der Spielspass erst so richtig an. Hier kann die Geschwindigkeit des eigenen Fahrzeugs geregelt werden, denn manchmal macht es strategisch auch Sinn den Gegner vor sich zu haben, denn jedes der Fahrzeuge hat besondere Waffen und Fähigkeiten die Vorteile im Spiel bringen können. Falls mal ein Gegner den Weg versperrt, kann er abgeschossen werden oder beispielsweise mit einem Traktorstrahl verlangsamt werden. Im Starter Kit sind zwei Fahrzeuge enthalten, es wird aber zu Beginn direkt vier weitere Zusatzfahrzeuge geben, die jeweils unterschiedliche Eigenschaften haben.

Natürlich habe ich hier auch ein Video für euch, in dem einer der Co-Founder von Anki das neue Anki OVERDRIVE vorstellt und noch einmal detailliert auf die Features eingeht. Ausserdem wird in dem Video noch eine Runde gespielt und dann geht es in den heiligen Hallen von Anki in einen Raum mit einer riesigen Rennstrecke die zeigen soll dass sich Enthusiasten hier richtig austoben können. Anschauen lohnt sich auf jeden Fall!

Die modulare Rennstrecke in Verbindung mit den Fahrzeugen und den Features die durch Softwareupdates hinzugefügt werden können, versprechen hier ein Spiel dass auch nach Monaten noch Spass macht. Man kann entweder mit Freunden zusammen spielen, sich mit der künstlichen Intelligenz der Gegner messen oder eben beides. Im Testspiel traten wir zu zweit an und ein Fahrzeug wurde von der KI gesteuert. Nach einigen Runden mit den kleinen Flitzern hatte ich nur noch ein Grinsen im Gesicht, was wohl auch daran lag das ich das Spielprinzip schnell verstanden habe und am Ende als Sieger dastand. Es ist am Ende einfach doch etwas anderes ein Rennspiel nur auf dem Smartphone zu spielen oder es in der wirklichen Welt vor sich zu haben und das Smartphone als Controller zu nutzen.

anki overdrive strecke

Enthusiasten könnten sich solch eine Rennstrecke aus den Streckenmodulen bauen

Anki OVERDRIVE Starter Kit kaufen

Anki OVERDRIVE wird ab September 2015 in den USA, UK und Deutschland verfügbar sein. In Deutschland ist das Starter Kit für 179€ verfügbar. Anki OVERDRIVE hat bei mir definitiv das “Habenwollen”-Gefühl ausgelöst

Anki Overdrive Kits

Das Starter Kit zusammen mit den erhältlichen Zusatzpaketen wie Fahrzeugen oder Streckenmodulen

Anki OVERDRIVE Testbericht

Wir hatten nun Anki OVERDRIVE im ausführlichen Test, dort haben wir das Game auf Herz und Nieren mit allen vier verfügbaren Fahrzeugen und einer Menge an zusätzlichen Streckenmodulen getestet. Unser Fazit findet ihr dann auf der Seite.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

8 Kommentare zu “Anki OVERDRIVE – Videospiel oder Autorennbahn? Beides!”

  1. Daniel sagte am 10.02.2015 um 18:06

    Ist ja wie die Carrerabahn, nur modern und nicht so langweilig. Gefällt mir!

  2. […] (via NewGadgets) […]

  3. […] sein. Ich hoffe sehr, dass es mit einem Release in Europa endlich klappt. Zumindest laut NewGadgets soll das gute Stück ebenfalls nach Großbritannien und Deutschland kommen. Weitere Infos erhaltet […]

  4. Robert sagte am 11.02.2015 um 18:30

    Hallo wie geil ist das denn bitte?

  5. doller Krams sagte am 11.02.2015 um 22:57

    […] via NewGadgets […]

  6. […] Quelle: newgadgets […]

Hinterlasse eine Antwort