• ASUS Eee Pad Transformer Prime nun endlich „wirklich“ verfügbar

    Am 18.01.2012 erschienen in Angebot

    Das erste Quad-Core Tablet, das ASUS Eee Pad Transformer Prime, sollte eigentlich noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in Deutschland auf den Markt kommen. Für einige Kunden hat es dann tatsächlich geklappt, da ASUS kleine Chargen des Tablets rechtzeitig ausliefern konnte. Die meisten Vorbesteller erhielten ihre Geräte dann doch etwas später bzw. müssen bei einigen Händlern immer noch warten. Das Transformer Prime ist in Deutschland immer noch nicht flächendeckend verfügbar, denn da es sich derzeit immer noch um das erste und einzige Quad-Core Tablet auf dem Markt handelt, ist es sehr beliebt.

    Bei Amazon sind nun wieder ein paar Tablets auf Lager, wie man aber sehen kann sind auch diese schnell wieder weg und derzeit sind nur noch 13 Stück auf Lager.

    – ASUS Eee Pad Transformer Prime bei Amazon bestellen –

    mehr…

  • CES: OLPC XO 3.0 Tablet für nur 100$

    Am 18.01.2012 erschienen in Special

    Lange geistert das Programm „One Laptop per child“ durch die Medien. Jetzt gibt es inzwischen schon das OLPC XO 3.0, ein Tablet, welches den Namen auch wirklich gerecht wird. Für nur 100$ soll das Tablet besonders in ärmeren Gebieten dieser Erde eingesetzt werden. Ausgestattet Marvell Amada PXA618 Prozessor und 512MB RAM, dürfte das Tablet ein nettes Lerngerät für Kinder der dritten Welt werden. Wie man den Bildern entnehmen kann, wird das Gerät auch über einige Anschlüsse verfügen. Welche es genau sein werden, ist bisher noch nicht veröffentlicht. Die Wahrscheinlichkeit ist allerdings sehr hoch, dass wir einen USB Port, einen Mikrophoneingang und einen Kopfhörerausgang an dem Tablet vorfinden werden. Für 100$ gibt es bei diesem Tablet allerdings nur ein LCD. Ein Pixel Qi Display mit einer Auflösung von 1024×768 ist als Option möglich. Wie viel mehr das Pixel Qi Display kosten wird, ist nicht bekannt.

    mehr…

  • CES: Solar-Case für das Amazon Kindle

    Am 18.01.2012 erschienen in Zubehör

    Das E-Book Reader lange Akkulaufzeiten haben, wissen wir schon lange. Der Hersteller SolarFocus möchte diese Laufzeit bis nahezu in die Unendlichkeit bringen. Dank der Solar-Case von Solarfocus wäre es möglich, das Amazon Kindle komplett ohne Strom zu betreiben. Dank der Kraft der Sonne gehört das vergessene Laden der Vergangenheit an. Mit einem integrierten 1500mAh Akku lässt sich genug Energie für den Notfall speichern. Außerdem schützt die Case durch ihre Lederoberfläche das Amazon Kindle vor Kratzern. Für das Solar-Case hat Solarfocus bereits den CES 2012 Innovation Award gewonnen. Für welchen Preis die Case allerdings angeboten wird, ist noch nicht bekannt.

  • Englisches Wikipedia heute schwarz!

    Am 18.01.2012 erschienen in Gadgets

    Am heutigen Mittwoch protestieren mehrere Webseiten gegen die beiden US-Gesetzentwürfe Stop Online Piracy Act (SOPA) und Protect IP Act (PIPA). Unter diesen Webseiten ist auch die englische Version von Wikipedia. In wenigen Stunden wird die englische Wikipedia für 24 Stunden schwarz geschaltet.

    Mit diesen Gesetzesentwürfen würden Internetprovider die Erlaubnis bekommen illegale Webseiten oder Webseiten mit urheberrechtlich geschützen Inhalten zu blockieren, was sich auf der einen Seite natürlich gut für die jeweiligen Urheber anhört. Aber befürchtet wird eine Zensur des Internets und eine Beschneidung der Freiheit des Webs.

    Am 24. Januar wird der US-Senat über das Gesetzesvorhaben PIPA abstimmen. Übrigens sind die beiden Schöpfer von SOPA und PIPA selbst nicht mehr so sicher über ihre Gesetzesvorschläge und wollen diese noch einmal überdenken.

  • Coby zeigt preiswertes 7-Zoll Tablet

    Am 17.01.2012 erschienen in Video

    Ich erinnere mich noch an die Zeit zurück in der beispielsweise das französische Unternehmen Archos noch preiswerte Tablets herstellte, diese Zeiten sind nun eigentlich schon vorbei, denn Archos produziert nun überraschenderweise hochwertige und leistungsfähige Tablets und ist nun einen Schritt näher an die Premiumhersteller gerückt.

    Auf der CES 2012 habe ich am Stand von Coby vorbeigeschaut und dort Tablets gesehen die ich in den „Billigsektor“ einordnen würde. Nicht weil sie schlecht verarbeitet sind, sondern weil die verarbeitete Technik nicht mehr unbedingt der heutige Stand der Technik entspricht.

    Mit dem Coby MID 7014 hat das Unternehmen sein Einsteiger-Modell vorgestellt, ein 7-Zoll Tablet mit 800MHz Single-Core Prozessor und Google Android 2.3 GIngerbread als Betriebssystem. Wie man in meinem Video sehen kann ruckelt selbst Angry Birds, somit eignet sich das Tablet nur bedingt zum Spielen und für Multimedia und eher zum Surfen, Mailen und für den Gebrauch von Software die keinen leistungsfähigen Prozessor vorraussetzt.

    Deutsches Video

    mehr…

  • ASUS Eee PC 1225B nun in Italien verfügbar

    Am 17.01.2012 erschienen in Mobile

    Kurz vor Jahresende hat ASUS noch den ASUS Eee PC 1225B vorgestellt, ein Netbook mit 11,6-Zoll Display und AMD Technik. Das wahlweise mit AMD E-450 oder C-60 APU ausgestattete Netbook hört sich von den technischen Daten wirklich ganz gut an – diese können hier nachgelesen werden.

    Wie mein Kollege Riccardo mir soeben mitgeteilt hat, können unsere Freunde aus Italien das 1225B nun auch bestellen. Bei uns in Deutschland wird es das Netbook wohl auch geben, ein genaues Releasedatum ist aber noch nicht bekanntgegeben worden.

    Übrigens konnte ich auf der CES 2012 indirekt einen Blick auf das Eee PC 1225B werfen, denn sein ausgestellter „Bruder“ das Eee PC 1225C ist vom Gehäuse anscheinend baugleich.

    mehr…

  • Toshiba zeigt seinen 7.7-Zoll Tablet Prototyp

    Am 17.01.2012 erschienen in Video

    Toshiba hat an seinem Stand auf der CES 2012 in einem Glaskasten auch ein frühes Sample eines 7,7-ZollTablet ausgestellt. 7,7-Zoll kommt sicherlich einigen bekannt vor, denn auch Mitbewerber Samsung hat auf der IFA 2011 ein Tablet in dieser Größe vorgestellt und zwar das Samsung Galaxy Tab 7.7. Toshiba verwendet auch wie man in meinem Video sehen kann ein AMOLED Display, vielleicht handelt es sich ja um das gleiche Display wie auch beim Galaxy Tab 7.7.

    Leider gab es ausser dem Tablet im Glaskasten nicht wirklich viele Informationen zu diesem Tablet, es gab keinerlei technische Daten und anfassen und ausprobieren durfte man das Tablet auch nicht. Bleibt abzuwarten wann Toshiba den 7,7-Zöller denn nun offiziell vorstellen möchte, denn nun wurde er schon gezeigt und auch die Konkurrenz weiß nun was Toshiba am Planen ist. Hoffentlich wird uns Toshiba auf dem Mobile World Congress 2012 Ende Februar mit einem neuen Tablet-Portfolio überraschen, denn man sollte sich in diesem schnelllebigen Markt nicht allzuviel Zeit lassen. Ich frage mich sowieso wieso Toshiba diese frühen Samples überhaupt auf die Welt losgelassen hat, es ist meiner Meinung nach noch zu früh wenn das Sample noch nicht einmal angefasst werden darf, sondern sich hinter einem Glaskasten verstecken muss.

    Wie man in meinem Video (kein Hands On, da ich es ja leider nicht anfassen konnte) sehen kann, ist es ein dünnes Tablet und kann somit mit den Mitbewerber-Tablets mithalten. Das 7-Zoll Toshiba Thrive beispielsweise ist mir persönlich schon fast ein wenig zu dick.

    Deutsches Video

    mehr…

  • Makerbot der Open Source 3D Drucker

    Am 16.01.2012 erschienen in Video

    Makerbot hatte auf der diesjährigen CES auch einen Stand und stellte dort seinen gleichnamigen Open Source 3D Drucker aus. 3D Drucker sind heutzutage normalerweise immer noch nicht für den Privatmann bezahlbar und der Makerbot bildet hier wohl die einzigen Ausnahme. Da er Open Source ist, kann man alle Unterlagen die man benötigt um einen Makerbot selbst zu bauen einfach kostenlos herunterladen. Man benötigt dann nur noch die Materialien und dann kann es schon losgehen.

    Wenn man aber nicht so technisch versiert ist und sich vielleicht den Bau solch eines komplexen Gerätes nicht zutraut, so kann man einen fertigen Makerbot einfach über die Webseite des Unternehmens erwerben und nach Erhalt sofort loslegen. Der Preis beträgt ca. $1.700 für einen fertigen Makerbot.

    Wie die fertigen Ergebnisse aussehen können, seht ihr in meinem Video von der CES 2012.

    Deutsche Version

    mehr…

  • ChatON jetzt auch für iOS

    Am 16.01.2012 erschienen in Software

    Die plattformübergreifende Software ChatOn von Samsung ist nun auch für iOS verfügbar.

    Mit ChatOn kann man sich via WLAN bzw. einer anderen bestehenden Internetverbindung untereinander Nachrichten schicken. Der Service ähnelt dem beliebten WhatsApp. Mit ChatOn kann man aber ein wenig mehr machen, so sind Gruppenchats möglich und man kann auch animierte Nachrichten verschicken. Eine Bereitstellung für iOS-Geräte wird der Software noch viele weitere Benutzer bescheren und war ein wichtiger Schritt.

  • Skyrim auf dem ASUS Eee Pad Transformer Prime

    Am 15.01.2012 erschienen in Video

    Als ich über den NVidia Stand auf der CES schlenderte konnte ich meinen Augen nicht trauen, da spielte tatsächlich ein NVidia-Mitarbeiter Skyrim auf dem ASUS Eee Pad Transformer Prime Quad-Core Tablet. Ich bin gleich hingerannt und habe es mir angeschaut, es sah schon sehr flüssig aus und jeder Skyrim Fan wäre sicherlich begeistert dieses Spiel nun auch überall im Haus spielen zu können.

    Deutsches Video

    mehr…

«

»