Samsung NX10 Testbericht

Am 18. August 2010

Fazit

Toll verarbeitete Kamera, die viele Hobbyfotografen vor allem wegen ihrer kompakten Ausmaße lieben werden. Dass die Bilderergebnisse qualitativ einer preiswerten DSLR in nichts nachstehen macht den Apparat noch interessanter. Die Möglichkeit, verschiedene Objektive zu verwenden, schafft für Schnappschussjäger und Perfektionisten gleichermaßen genügend experimentellen Freiraum. Für Fotografen aus dem DSLR-Kader bietet diese Kamera außerdem gewohnt umfangreiche, manuelle Einstellungsmöglichkeiten. Die „eierlegende Wollmilchsau“ ist die NX10 leider nicht geworden, dafür fehlen ihr echte HD-Camcorder-Ambitionen. Allerdings liegt die NX10 mit dem 18-55mm Objektiv mit rund 530€ in einem recht ordentlichen Preis/Leistungs-Verhältnis.

Bilder

Video

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Samsung NX10 Testbericht”

  1. Michael sagte am 18.08.2010 um 22:52

    Welche Auflösung hat der Sucher?
    Als EVIL Kamera hat sie ja keinen optischen Sucher.

Schreibe einen Kommentar