NVidia stellt 3D Vision 2 vor

Am 16. Oktober 2011

Mit 3D Vision hat NVidia echtes 3D Gaming nach Hause gebracht, denn mit dem 3D Vision Kit und dem passenden Monitor kann man zuhause seine Lieblingsspiele in 3D genießen. Derzeit werden mehr als 600 Spiele unterstützt und es werden natürlich immer mehr. Und da die 3D Technik sich ja immer noch in der Entwicklung befindet, gibt es nun auch eine zweite Version des NVidia 3D Vision Kit. Und keine Angst, es handelt sich immer noch um die Shutter-Technologie, die auch bei der ersten Version zum Einsatz kam. 3D Vision 2 ist also rückwärtskompatibel.

Das Herz bei Shutter-Technik ist natürlich die Brille, denn dort steckt die meiste Technik. Die Brille wird nun aus weicherem Material hergestellt, welches den Tragekomfort erhöht, vor allem wenn man Gamingheadsets einsetzt. Die neuen 20$ größeren 3D-Brilengläser erhöhen den Sichtbereich und den Blickwinkel. Ein Problem bei der Shutter-Technik ist die Helligkeit. Beim aktivieren der 3D-Brille wird das Bild ein wenig dunkler. Mit den neuen Brillen, die NVidia 3D LightBoost unterstützen, wird das Bild nun fast doppelt so hell wie vorher. Natürlich kann man mit den Brillen auch 3D Filme am PC schauen.

Bilder

NVidia 3D Vision 2 wird im Laufe des Monats verfügbar sein. Um NVidia 3D LightBoost nutzen zu können muss der Monitor dies auch unterstützen. Der 27-Zoll ASUS VG278H wird der erste 3D LightBoost zertifizierte Monitor werden und ab Ende Oktober verfügbar sein. Acer und BenQ haben bereits Monitore für die kommenden Monate angekündigt. Toshiba bietet auch bereits LightBoost kompatible Notebooks an.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar