Apple bekommt 900.000€-Strafe in Italien, weil sie sich nicht an die gesetzliche Garantiezeit halten

Am 27. Dezember 2011

Weil Apple seinen Kunden nur ein Jahr Garantie gibt, anstatt der in Italien gesetzlichen zwei Jahre Garantie, wird Apple nun aufgefordert eine Strafe zu zahlen. Apple hat sich nicht an die zweijährige Garantiezeit in Italien gehalten und bietet seinen Kunden nur ein Jahr Garantie an. Kunden haben dann die Möglichkeit mittels der Garantieverlängerung AppleCare ihre Garantie zu verlängern. Dies ist in Italien nicht zulässig und deshalb auch die Strafe von 900.000€.

Die Strafe setzt sich eigentlich aus zwei Strafen zu sammen 400.000€ weil Apple sich nicht an die zwei Jahre gesetzliche Garantie hält und 500.000€ weil sie ihre AppleCare Produkte verkaufen obwohl zu der Zeit ja die gesetzliche Garantie gilt.

Quelle

via

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar