ASUS Eee Pad Transformer bekommt in wenigen Wochen Update auf Android 4.0

Am 23. Januar 2012

Das ASUS Eee Pad Transformer Prime ist das erste Tablet mit Android 4.0 Ice Cream Sandwich, zwar wurde es nicht direkt bei Verkaufsstart zur Verfügung gestellt, sondern erst am 12. Januar, aber es ist nun endlich verfügbar und ASUS kann sich freuen wirklich das erste Tablet mit Android 4.0 ICS anbieten zu können und somit der Konkurrenz einen Schritt vorraus zu sein. Natürlich sind sie es auch mit dem NVidia Tegra 3 Chip, denn bisher hat noch kein anderer Hersteller ein Gerät mit dem mobilem Quad-Core Prozessor auf dem Markt. Aber was ist mit dem Vorgänger, dem ASUS Eee Pad Transformer? Wann kommt für das NVidia Tegra 2 Tablet endlich das Update auf die neuste Version von Android? Wie ASUS North America nun via Facebook einem ASUS Fan mitgeteilt hat wird ASUS TF101 (Gerätebezeichnung bei ASUS) ab Mitte Februar mit einem Update auf Android 4.0 rechnen können. Somit wäre ASUS mal wieder einer der schnellsten wenn es um ein Update auf eine neue Androidversion geht.

Wir kennen ASUS als einen Hersteller der wirklich sehr zeitnah Updates für seine Geräte zur Verfügung stellt und das ist auch wirklich sehr vorbildlich und andere Hersteller könnten sich da ruhig ein Beispiel nehmen. Wenn Updates schnell und oft verfügbar sind, dann freut dass den Kunden, denn er sieht dass die Firma nicht nur auf das schnelle Geld für den Verkauf aus war, sondern auch der Kunde wichtig ist.

Übrigens ist das ASUS Eee Pad Transformer (1) immer noch ein klasse Tablet und natürlich etwas preiswerter als sein Nachfolger mit Quad-Core Prozessor. Wer also etwas weniger Geld für sein Tablet ausgeben möchte und mit der Performance eines NVidia Tegra 2 Chips zufrieden ist (HD-Inhalte und 3D-Spiele sind kein Problem), der kann auch zum Eee Pad Transformer greifen. Durch das Update auf Android 4.0 Ice Cream Sandwich wird die Performance auf jeden Fall noch ein wenig steigen, denn mit der neusten Version wurden einige „Kinderkrankheiten“ behoben und das System ist komplett etwas schneller und Animationen flüssiger.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar