Bug bei der Markierung von Apps mit In-App-Einkauf

Am 9. April 2013 von
singleimage

Vor einigen Tagen berichtete ich über die neue Markierung die Apple für Apps eingeführt hat, die dem Benutzer In-App-Einkäufe anbieten. Scheinbar ist es hierbei aber zu einem kleinen Fehler gekommen, denn nun wird auch bei Apps ohne In-App-Einkaufsmöglichkeit solch ein Hinweis eingeblendet.

Aufgefallen ist es wahrscheinlich weil der Hinweis auch bei der beliebten Facebook- und Instagram-App aufgetaucht ist, die definitiv keinen In-App-Einkauf anbieten. Sicherlich sind die Jungs vom AppStore bereits bei der Fehlersuche. Oder plant Facebook bei den beiden Apps noch eine Möglichkeit des In-App-Einkaufs und deshalb wird die Markierung bereits jetzt angezeigt? Man weiß es nicht.

Wieso wird die Markierung aber überhaupt angezeigt? Diese Markierung der entsprechenden Apps im AppStore ist eine Reaktion auf jüngste Ereignisse die mit Kindern zutun hatten die ihren Eltern innerhalb kürzester Zeit einige hunderte (in manchen Fällen sogar tausende) US-Dollar an In-App-Einkäufen generierten. In-App-Einkäufe werden meist in kostenlosen Spielen (Freemium Geschäftsmodell) angeboten. Der Kunde bekommt die App kostenlos und kann sie auch kostenlos nutzen, wenn er aber zusätzliche Levels, Waffen, Autos, etc. freischalten möchte muss er dafür virtuelle Währung kaufen bzw. die Objekte freikaufen und dies geschieht dann mit den Einkäufen innerhalb der App. Viele besorgte Eltern wandten sich danach an Apple und in den meisten Fällen wurde das Geld auch wieder erstattet.

einschraenkungen

Um zukünftig solche Vorfälle zu vermeiden gibt es nun den Hinweis im AppStore, aber auch eine Möglichkeit unter iOS. In den Einstellungen unter Allgemein und Einschränkungen kann man In-App-Käufe komplett verbieten und ausserdem sollte man auch unter dem Eintrag „Kennwort erforderlich“ statt „15 Minuten“ lieber „sofort“ wählen.

Quelle, via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar