Facebook wollte sein eigenes mobile Betriebssystem

Am 16. April 2013 von
singleimage

Will denn nun jeder Hersteller sein eigenes Betriebssystem entwickeln? Neben den Größen Windows Phone, iOS, Android und BlackBerry 10 wäre wohl fast noch ein Facebook Betriebssystem aus Facebook Home geworden, wenn das Entwicklerteam nicht rechtzeitig eingelenkt hätte.

Neben den bereits angesprochenen Größen auf dem Markt der Betriebssysteme versuchen gerade einige Unternehmen weitere Betriebssysteme auf den Markt zu bringen. Da wäre ChromeOS von Google die um ihren Browser einfach noch ein Betriebssystem entwickelt haben, aber auch FirefoxOS die auch soetwas ähnliches planen. UbuntuOS und Tizen wollen natürlich auch noch was vom Kuchen. Wie nun in einem Interview mit den Entwicklern von Facebook Home bekannt wurde, wäre um Facebook Home auch beinahe ein mobiles Betriebssystem enstanden, denn den Jungs und Mädels von Facebook hat der Gedanke gefallen ihre Benutzeroberfläche auf vielen Smartphones aber auch Tablets zu sehen. Dann haben sie sich aber doch noch mal Gedanken um die Realisierung und die Vor- und Nachteile eines eigenen Betriebssystems gemacht und sind zu dem Entschluss gekommen dass es doch besser wäre mit Android zu kooperieren.

Durch die Entwicklung von Facebook Home als Benutzeroberfläche für Android bekommt Facebook Home direkt eine viel größere Bekanntheit und wird definitiv auch viel öfter benutzt. Ich bin mir sicher dass trotz der Beliebtheit von Facebook ein Facebook-Betriebssystem eher schlecht angelaufen wäre. Nun bleibt erst einmal abzuwarten wie Facebook Home bei den Benutzern ankommt und was der nächste Schritt für Facebook ist. Vielleicht werden wir bei einem großen Erfolg vielleicht doch noch irgendwann FacebookOS bekommen.

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar