Microsoft lenkt ein und macht die Xbox One wieder interessanter für Gamer!

Am 20. Juni 2013 von
singleimage

Die Xbox One musste in den letzten Tagen so einiges an Kritik anhören. Als Sony alle Details zur PlayStation 4 bekanntgegeben hat, war für viele Gamer aber auch Microsoft klar dass sich hier was bei der Xbox One ändern muss. Microsoft hatte im Vorfeld nämlich angekündigt dass die Konsole mindestens alle 24 Stunden einmal online gewesene sein muss, damit man Spiele auch offline, ohne Internetverbindung, spielen kann. Auch war Microsoft sehr streng was gebrauchte Spiele anging, hier musste man sich registrieren und dadurch wurde dem Gamer ein späterer Verkauf des Spiels erschwert. Microsoft rudert nun zurück und passt sich seinem Mitbewerber an.

Man habe auf die Gamer-Community gehört, so Microsoft. Die Xbox One muss nun nicht mehr alle 24 Stunden mindestens einmal im Netz gewesen sein um Spiele offline zu spielen. Man muss nur einmal zur Registrierung online gewesen sein und schon kann man seine Spiele auch komplett offline genießen. Auch bei den Gebrauchtspielen soll es keinerlei Einschränkungen mehr geben, hier soll alles so sein wie bei der Xbox 360. Man kann Spiele weiterverkaufen, verleihen oder tauschen, alles kein Problem mehr. Diese beiden Schritte waren definitiv nötig, denn sie haben die Gamer gestört.

Da die Sony PlayStation 4 diese Einschränkungen nicht hat, gewann sie natürlich deutlich an Sympathie bei den Gamern. Nun wird die Xbox One auf jeden Fall wieder interessanter finde ich.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Microsoft lenkt ein und macht die Xbox One wieder interessanter für Gamer!”

  1. Robert sagte am 20.06.2013 um 06:13

    Nun müssen Sie was am Preis machen, dann ist Sie wieder mit im rennen

  2. Florian P. sagte am 20.06.2013 um 12:36

    Wie ich es gewusst habe .. 🙂
    Jetzt den Preis noch etwas runterschrauben und dann passts. 😉

  3. Benny sagte am 20.06.2013 um 21:28

    Vernünftig von Microsoft, der Preis darf aber ruhig noch 100€ fallen.

Schreibe einen Kommentar