Zweite Beta von iOS 7 für Entwickler freigegeben

Am 26. Juni 2013 von
singleimage

Zwei Wochen hat es seit der erste Beta-Version von iOS 7 gedauert, bis Apple ein Update brachte. Für registrierte Entwicklern steht nun das Betriebssystem per OTA-Update („over the air“) bereit. Was neu ist, zeigen wir Euch in diesem Artikel.

iOS 7 in der ersten Beta haben wir Euch bereits im Video gezeigt. Falls Ihr das verpasst habt, seht ihr das noch einmal unten.

In dieser Version sind die lange vermissten Sprachmemos wieder da, die seit iOS 3 fester Bestandteil der Firmware waren. Es wurde bereits spekuliert, dass Apple diese Funktion dem iPhone entziehen möchte. Auch wurden einige kleinere Bugs beseitigt und so läuft das System auf einem iPhone 5 deutlich perfomanter.

Eine Neuerung ist auch, dass das System nun auf einem iPad (Mini) installiert werden kann, um auch als Entwickler iPad-Apps auf dem Tablet testen zu können.

Vetraut man dem Zyklus von iOS 6, werden auch dieses Jahr insgesamt 4 Betas kommen, bis im September die fertige Version gezeigt werden wird. Das iPhone 5 trägt die Build-Nummer A1429, das iPad Mini die A1455. Mit registriertem Entwickler-Account stehen die Updates bereit.

Im Zuge des Updates wurde auch ein neues OS X Mavericks (10.9) Build veröffentlicht, welches die Bezeichnung 13A497d trägt. Diese ist nach wie vor von vielen Fehlern behaftet; unter anderem hat der Browser Safari einige Darstellungsprobleme sowie die unsaubere Synchronisation der iCloud Keychain. Mehr Infos zur neuen Mavericks-Version gibt es hier.

Tags: | | | |
Autor :

#Apple #Technik #Autos - Das charakterisiert mich wohl ziemlich gut. Ich bin seit Jahren begeisterter Apple-Nutzer und komme aus der schönen CeBIT-Metropole Hannover. Wenn man mich antreffen möchte, kann man das ganz gut auf Twitter oder Google+ tun.

Schreibe einen Kommentar