Verbot: Google Glass darf nicht am Steuer benutzt werden

Am 1. August 2013 von
singleimage

Wie Stuff berichtet, hat das Department of Transport in Großbritannien das Tragen von Google Glass am Steuer verboten. Man ist auch bereits im Kontakt mit der Polizei, damit sichergestellt wird dass im Straßenverkehr auch wirklich keine Google Glass im Einsatz sind. Begründung hierbei ist dass Google Glass den Fahrer ablenken könnte.

Viele Infotainment-Systeme in Autos erlauben ja auch das Abspielen von DVDs, aber auch dies ist während der Fahrt deaktiviert um den Fahrer nicht zu stark abzulenken. In West Virginia ist man auch schon dabei Google Glass zu verbieten. Wenn ich so auf Youtube nach Google Glass stöber, dann habe ich da schon so einige Videos gesehen wo Google Glass hinterm Steuer genutzt wurde. Auf der einen Seite haben die Behörden da natürlich recht. Wenn ich mir immer die neusten Twittermeldungen auf mein Google Glass kommen lasse, dann ist das natürlich ablenkend, aber was ist wenn ich einfach nur das Geschehen auf der Straße mit der Brille filmen möchte? Vielleicht kann man bei Google Glass ja auch eine Art Fahrzeug-Modus einstellen wo nur der Aufnahmemodus aktiviert ist.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Verbot: Google Glass darf nicht am Steuer benutzt werden”

  1. Kippy sagte am 02.08.2013 um 08:37

    Ganz ehrlich? Richtig so! Google Glass haben im Auto nix verloren! Wenn ich während der Fahrt eine Benachrichtigung aufs Display bekomme, dann bin ich abgelenkt! Der eine mehr, der andere weniger. Da ist es einfach besser es für alle zu verbieten.

Schreibe einen Kommentar