Securifi Almond Touchscreen Router im Test

Am 17. August 2013 von
singleimage

Ich hatte einen ganz besonderen Router im Test, den Securifi Almond. Er ist der erste Touchscreen Router und hat auch noch so einige andere nützliche Funktionen auf Lager!In Deutschland bekommen wir ja mit unserem DSL- oder Kabelanschluss meist sowieso eine Kombination aus Modem und Router mitgeliefert also benötigen wir die Routerfunktion des Almond nicht wirklich. Aber da er auch als Range Extender dienen kann wird der Almond hier wirklich sehr interessant wenn ihr eine große Wohnung habt bzw. euer WLAN-Signal nicht in jeden Raum vordringt. Bei mir ist es so dass mein Router sich im Büro befindet und in der Küche und in meinem Schlafzimmer habe ich schon so einen schlechten Empfang dass Webseiten nur noch langsam laden und Youtube-Videos echt eine Qual werden. Nun habe ich den Almond im Flur installiert. Dort greift er mein WLAN Signal ab, welches dort noch gut ist und verteilt es weiter in die restlichen Räume. So ist nun die WLAN-Abdeckung ideal und ich erreiche bei DSL 16.000 auch in der Küche und im Schlafzimmer wieder die volle Geschwindigkeit (wie man im Video sehen kann etwas mehr als 14MBit/s).

Der Router ist super mobil, da er kaum etwas wiegt und er mit seinen Abmessungen locker ins Handgepäck passt. Deshalb ist er nun mein ständiger Begleiter auf meinen Reisen, denn auch dort kann ich ihn wirklich gut als Access-Point gebrauchen.

Mein Testbericht zum Securifi Almond

Ich habe es schon öfter erlebt dass man in Hotels zwar eine kostenlose Möglichkeit hat sich über Ethernet mit dem Internet zu verbinden, aber für WLAN wurde dann Geld verlangt, heutzutage ein Unding da viele Notebooks nicht einmal mehr über einen Ethernet-Port verfügen, aber so ist es nun mal. Jetzt habe ich den Almond dabei und schließe das Ethernetkabel dort an und verteile die Internetverbindung einfach über WLAN auf meine ganzen anderen Geräte wie das Smartphone, Tablet oder mein Notebook. Natürlich geht das auch wenn die Internetverbindung übers Kabel Geld kostet, hier kann man dann unbemerkt mit mehreren Geräten ins Netz.

Die Funktionalität als Wifi-Bridge finde ich auch interessant, habe ich aber noch nicht ausprobiert. Man kann Geräte wie beispielsweise Medienplayer, Fernseher etc. die mittels Ethernetkabel ins Internet können und nicht über WLAN verfügen einfach per Kabel mit dem Almond verbinden und der Router schafft dann die Verbindung zum WLAN zuhause.

Der Preis von derzeit 86,99€ ist angemessen und für das Gebotene absolut fair. Durch das Touchscreen ist die Konfiguration einfach kinderleicht und schnell erledigt und er sieht auch noch gut aus!

 

Securifi Almond bei Amazon

 

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar