20 Verletze bei einem Event von LG für das G2

Am 12. August 2013 von
singleimage

LG lässt nix unversucht um das G2 unter die Massen zu bringen. Deswegen startet man jetzt in Südkorea eine Reihe von Events mit dem Namen „G in the Cloud“. Das Prinzip ist schnell erklärt: Man lädt sich 100 Freiwillige ein und erzählt ihnen, dass in den Ballons Gutscheine für das G2 enthalten sind. Haken an der Sache: Die Ballons fliegen davon. Also müssen die Freiwilligen schnell sein, um irgendwie an die Ballons zu kommen.

Klingt vom Grunde her nach einer coolen Idee. Man sollte allerdings nie vergessen, dass Menschen auch gerne mal zu Tieren werden, wenn es um Gratis-Artikel geht. Also brachten sich einige der Freiwilligen gleich mal ein paar selbstgebastelte Speere mit, um die Ballons vom Himmel zu holen. Und irgendwie, aus völlig unerklärlichen Gründen endete das irgendwie in einer Art Panik, bei der 20 Personen verletzt wurden. Hätte man ja auch nicht vorher schon mal drauf kommen können. Na ja, jetzt ist es zu spät und LG hat die komplette Event-Reihe logischerweise abgeblasen. Natürlich kommt man auch für die medizinische Versorgung der Verletzten auf. Anzeige will anscheinend keiner erstatten. Ein bisschen kurios sind sie schon, die Koreaner.

via TheVerge

Tags: | | |
Autor :

Ich blogge schon seit einigen Jahren und habe Ende April endlich mein eigenes Projekt, TechNews, an den Start gebracht. Bei NewGadgets blogge ich nebenbei, um Johannes im Urlaub zu unterstützen. Ich selber bin stolzer Besitzer eines Nexus 4 und würde mich eher dem Android-Lager zuschreiben. Dennoch offen für alles, wo ein Stecker reinpasst. Ihr könnt mich gerne bei Google+ kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar