22 Stunden Akkulaufzeit mit dem neuen Toshiba Kira Ultrabook

Am 19. November 2013 von
singleimage

Akkulaufzeit ist bei mobilen Geräten neben der Performance immer noch der wichtigste Faktor. Das hat auch Toshiba verstanden und so soll das neue Kira Ultrabook bis zu 22 Stunden Akkulaufzeit bieten!

Das Toshiba Dynabook Kira V634 besitzt ein 13-Zoll Display (ohne Touch) mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixel und es wiegt nur 1.12kg. Jetzt werden sicher die Stimmen laut dass die Auflösung zu niedrig ist, aber dem steht eine Akkulaufzeit von 22 Stunden gegenüber und ich finde das 1.366 x 768 Pixel bei einem Ultrabook absolut ausreichen! Wer doch mehr benötigt, für den gibt es auch eine Variante des V534 mit höherer Auflösung (2.560 x 1.440 Pixel). Die angegebene Akkulaufzeit von 22 Stunden hingegen ist schon wirklich etwas besonderes! Bei 22 Stunden haben wir den Wert für das „All day computing“ bei weitem überschritten, da dies ja meist nur die 8-10 Bürostunden am Tag meinte. Da es für mich nichts wichtigeres als Akkulaufzeit bei einem Notebook gibt, werde ich  mir das Kira sicher genauer anschauen. Wem bei einem 12 Stunden Flug auf halber Strecke schon einmal der Saft ausgegangen ist, der wird verstehen was ich meine. Wer aber doch eine höhere Auflösung möchte, für den hat Toshiba aber auch ein Modell und zwar das Dynabook Kira V834 mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixel (WQHD), was dann aber für jeden ausreichen sollte. Hier wird die Akkulaufzeit aber „nur“ mit 14 Stunden angegeben. Auch die WQHD-Version vom V534 wird statt 22 Stunden nur 14 Stunden laufen. Beide Ultrabooks setzen auf den Intel Core i5-4200U (Intel Haswell) mit 1,6GHz. 8GB Arbeitsspeicher stehen dem System zur Verfügung und 128GB gibt es für den Benutzer.

Beide Ultrabooks werden ab morgen in Japan im Handel erhältlich sein. Das V634 startet bei 144.000 Yen (ca. 1062€) und das V834 geht ab 153.000 Yen (1128€) los. Bisher gibt es noch keine genauen Informationen wann und zu welchem Preis wir in Deutschland mit den beiden Modellen rechnen können. Ich habe aber bereits bei Toshiba Deutschland angefragt und werde die Informationen hier nachträglich einfügen sobald ich eine Antwort erhalte.

via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar