CES 2014: Ford packt Solar-Panel aufs Autodach

Am 4. Januar 2014 von
singleimage

Ford ist seit einigen Jahren schon regelmäßiger Aussteller auf der CES 2014. Der Automobilhersteller hat dort vor allem in der letzten Zeit SYNC vorgestellt, ein System mit dem Apps auf eurem Smartphone auch mit dem Infotainment zusammenarbeiten können. Nun geht es eher in Richtung Green Energie.

Elektrofahrzeuge und Hybriden sind für jeden großen Automobilhersteller ein Thema und Ford möchte bei seinem Hybrid-Fahrzeug nun das Dach mit Solartechnologie bestücken. Der Prototyp des C-MAX Solar Energi Concept wird über ein Solar-Dach verfügen und so im Jahr ca. 4 Tonnen Treibhausgase einsparen, im Vergleich zu einem durchschnittlichen Wagen. Auf der CES 2014 wird dieser Prototyp am Ford-Stand ausstehen.

Anstatt sein Fahrzeug also an die Steckdose zu klemmen, muss man es eigentlich nur draußen stehen lassen, den Rest erledigt die Sonne. Hier muss man natürlich darauf achten auch einen Parkplatz mit viel Sonne zu wählen, bei Schatten muss bei dem Hybrid dann doch der Verbrennungsmotor eingesetzt werden. Für komplett elektrische Fahrzeuge also noch keine ideale Lösung, ausser man ist in Dubai unterwegs. Die herkömmliche Lösung, also über die Steckdose, scheint hier auf jeden Fall noch nicht vom Tisch zu sein.

Tags: | |
Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “CES 2014: Ford packt Solar-Panel aufs Autodach”

  1. stefko sagte am 04.01.2014 um 19:16

    die ganze energie die beim aufladen in der sonne „getankt“ wurde geht dann für die klima im auto drauf 😉

  2. Jan sagte am 05.01.2014 um 03:48

    Absolut irrelevant, wenn man bedenkt, dass die Sonnenstrahlung ca. 1 kW pro m^2 Leistung abstrahlt und heutige Photovoltaik auf ca. 25% Wirkungsgrad kommt. Photovoltaik ist ohne Zuschuss nicht einmal wettbewerbsfähig wenn es im optimalen Anstellwinkel jeden Tag zur Sonne steht. Und im Auto muss zusätzlich auch noch das Gewicht transportiert werden. Die Energie wird im Regelfall nicht einmal für die Klimaanlage reichen.

    • Jan sagte am 05.01.2014 um 03:53

      Übrigens hat Audi seit Jahren bereits ein Solarschiebedach für den A8 im Angebot. Die Energie reicht gerade einmal um das Gebläse zu versorgen – die wohl einzig Sinnvolle Anwendung bei extremer Sonneneinstrahlung.

Schreibe einen Kommentar