Konzeptauto mit eigener Drohne als Helferlein

Am 9. Februar 2014

Renault hat einen interessanten Konzeptwagen vorgestellt, den Renault Kwid. Die Besonderheit des Wagens ist ein kleiner Helfer der dazugehört und zwar eine Drohne. Der Quadrocopter soll für aktuelle Verkehrsdaten sorgen, so kann man sie auf den Weg schicken bevor man losfährt um die Lage zu checken ob es auf der Strecke einen Stau gibt und diesen so umgehen. Die Idee dahinter ist natürlich schon ganz nett, aber realistisch ist es natürlich für die nächsten Jahre nicht. Für autonome Fahrzeuge wäre es jedoch sehr praktisch, damit diese sich nicht nur auf die Verkehrsnachrichten bzw. das TMC verlassen müssen. Der Wagen könnte einfach die Drohne entsenden und die Strecke selber absuchen. Interessant wäre das für Offroader, die einen schwer zugänglichen Pfad vorher abchecken wollen.

Danke Marcel!

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar