HTC One (M8) flunkert ein wenig bei den Benchmarks?

Am 29. März 2014 von
singleimage

Das HTC One (M8) schneidet ganz gut bei Benchmarks ab wie ihr schon in meinem Benchmark-Video gesehen habt. Anscheinend wohl zu gut, denn anscheinend hat HTC hier ein wenig nachgeholfen um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Wie funktioniert das? Wird ein Benchmark erkannt, dann werden die CPU und die GPU höher getaktet um ein besseres Ergebnis zu erzielen. HTC begründet dies damit dass im normalen Betrieb, als wenn beispielsweise nur die Facebook-App, der Browser o.ä. aktiv sind, eben nicht die volle Power benötigt wird. Anders sieht es dann bei den Benchmarks aus, hier will HTC dann volle Power geben. Man will auch den Entwicklern die Möglichkeit geben entweder den normalen Modus oder den Performance Modus zu wählen.

Meine Meinung dazu

Bei Benchmarks flunkern? Das kommt uns doch bekannt vor oder? Auch Samsung hat sich hier nicht gerade mit Ruhm bekleckert, denn auch der südkoreanische Hersteller hat bei seinem Galaxy S4 den Prozessor übertaktet wenn bestimmte Anwendungen gestartet wurden, unter anderem auch Benchmarks. Da ich aber immer sage dass Benchmarks eher nur als Anhaltspunkt genommen werden und man sich nicht zu 100 Prozent auf die Ergebnisse verlassen sollte, dürfte das jetzt nicht wirklich tragisch sein. Wir wissen welche Hardware in dem Gerät steckt und ob da jetzt mehr oder weniger Punkte bei der Benchmark-App rauskommen ist mir persönlich eigentlich ziemlich schnuppe. Ich habe meine Kaufentscheidung noch nie auf die Benchmarkergebnisse gestützt und bezweifle dass es wirklich Leute gibt die das tun.

HTC One (M8) bestellen bei: O2 (mit passendem Vertrag) | Amazon.denotebooksbilliger.de

Quelle: ePrice
via: GSMArena

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar