Xbox One bekommt erneut Update für seinen Controller

Am 6. April 2014 von
singleimage

In den guten alten Zeiten war der Worst Case, was mit eurer Konsole passieren konnte, dass das eingesteckte Spiel nicht gestartet ist. Hierbei hat ein beherztes Pusten in die Kassette bzw. in den Schlitz an der Konsole geholfen. Heutzutage ist das leider alles etwas komplizierter, wie die Xbox One zeigt.

Mit dem letzten Update der Xbox One im März musste auch die Firmware des Controllers aktualisiert werden. Dies wurde nicht automatisch mit dem regulären Update installiert und war schon an sich für die Meisten extrem nervig. Für jeden Konsolenbesitzer, der aber mehr als nur einen Controller besaß war es richtig frustrierend und viele fragten sich, wieso sie überhaupt die Firmware des Controllers aktualisieren müssten.

Nun ist der nächste Patch für die Xbox One im Gespräch und wie es heißt, soll auch dieser eine neue Firmware für den Controller enthalten, welche wohl manuell installiert werden muss. Hierbei sollen Verbindungsprobleme mit der Xbox One und dem Headset verbessert werden.

via: Engadget

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar