Microsoft Xbox One wird günstiger

Am 13. Mai 2014 von
singleimage

Als damals der Preis der Microsoft Xbox One vorgestellt wurde, war das schon etwas abschreckend, denn mit $499 war sie $100 teurer als der Mitbewerber Sony PlayStation 4. Nun liegen beide Konsolen preislich gleichauf.

Man kann die Xbox One nun nämlich auch ohne Kinect im Paket kaufen und bekommt dann einen Rabatt von $100 und somit kostet die Xbox One ohne Kinect dann nur noch $399, soviel wie die PlayStation 4. Damit konkurrieren beide Konsolen nun auch im Preis miteinander. Während die PlayStation 4 immer noch Probleme mit der Verfügbarkeit hat, kann man die Xbox One meist problemlos und sofort kaufen. Mal sehen wie sich die Xbox One ohne Kinect verkaufen wird. Bisher gab es nur eine Meldung für die USA, wahrscheinlich wird es das Angebot auch noch für den Rest der Welt geben, sobald ich die Euro-Angabe von Microsoft erhalte werde ich sie hier einfügen.

Quelle: Microsoft

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Microsoft Xbox One wird günstiger”

  1. DerJochen sagte am 14.05.2014 um 12:58

    Microsoft ist so lachhaft geworden. Jetzt rudern sie wieder zurück und die Kinect verliert an Bedeutsamkeit. Entwickler werden wohl eher ohne Features Spiele bringen als mit, denn nun ist sie ja keine Pflicht mehr.

    Microsoft dreht sich wie ein Fähnchen im Wind. Erst ist es fester Bestandteil dann nicht. Bin froh meine Xbox One verkauft zu haben und mit der PS4 zufrieden. Die eiern nicht so rum wie Microsoft, die schon von Anfang an sich es nur verscherzt haben mit Gebrauchtspielen usw.

    Zumal es jetzt schon Xbox One Bundles mit TItanfall für 399 Euro gibt. Die Händler wollen das Ding ja auch loswerden.

Schreibe einen Kommentar