Microsoft warnt vor dem Windows XP Update-Hack

Am 29. Mai 2014 von
singleimage

Wir berichteten ja bereits über den Hack unter Windows XP immer noch Update beziehen zu können, obwohl Microsoft den Support für das Betriebssystem seit April bereits eingestellt hat. Nun warnt Microsoft davor diesen durchzuführen.

Bei dem Hack gaukelt man Windows Update vor, man habe statt Windows XP eine andere Version, nämlich Windows Embedded Industry (Windows Embedded POSReady 2009). Für dieses Betriebssystem, welches beispielsweise von Ticketautomaten eingesetzt wird, wird es noch Support bis 2019 geben.

Microsoft hat natürlich auch mitbekommen dass dies möglich ist und warnt nun davor diesen Hack auch wirklich durchzuführen. Zwar basiert Windows Embedded POSReady 2009 auf Windows XP, dennoch seien die Sicherheitsupdates unterschiedlich und sie würden Windows XP Nutzer nicht ausreichend schützen. Ausserdem kann es auch zu Fehlern führen die Updates zu installieren, da sie nicht für Windows XP bestimmt und deshalb auch nicht mit dem Betriebssystem getestet wurden.

Microsoft empfiehlt noch einmal ausdrücklich auf ein moderneres Betriebssystem wie Windows 7 oder Windows 8.1 umzusteigen um die Sicherheit für das System zu gewährleisten.

Hier noch das Original-Statement von Microsoft an die Kollegen von ZDNet:

We recently became aware of a hack that purportedly aims to provide security updates to Windows XP customers. The security updates that could be installed are intended for Windows Embedded and Windows Server 2003 customers and do not fully protect Windows XP customers. Windows XP customers also run a significant risk of functionality issues with their machines if they install these updates, as they are not tested against Windows XP. The best way for Windows XP customers to protect their systems is to upgrade to a more modern operating system, like Windows 7 or Windows 8.1.

Auch ich kann jedem der noch Windows XP nutzt nur empfehlen zumindest auf Windows 7 zu wechseln. Erstens hat man hier eben die aktuellen Sicherheitsupdates ohne irgendwelche Tricks anwenden zu müssen und zweitens hat man einfach ein moderneres Betriebssystem. Und wer einen Rechner hat vielleicht zu langsam für Windows 7 ist, der wird wohl langsam mit der Zeit gehen und sich etwas neues anschauen müssen.

Quelle: ZDNet

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar