Malware greift von OS X auch auf iOS über

Am 6. November 2014 von
singleimage

Müssen sich nun auch Apple-Nutzer Gedanken um Viren machen? Es ist wohl eine iOS Malware im Umlauf, bei der die Nutzer auf jeden Fall aufpassen müssen, denn es sind bereits Hunderttausende betroffen.

Ein Hauptargument von Apple-Nutzern war bisher die Sicherheit des Systems. Während Windows- und Android-Nutzer mit Viren und Malware zu kämpen haben, können Mac- und iOS-Nutzer sich entspannt zurücklehnen, denn soetwas gibt es bei Apple nicht. Nun gibt es eine Malware unter Mac OS X / iOS die auch wirklich ernstzunehmen ist.

Wirelurker infiziert zuerst Mac-Rechner und dann auch iOS-Geräte wenn diese sich mittels USB mit diesem Rechner verbinden. Verbreitet wird Wirelurker wohl durch den Maiyadi App Store für OS X. Es wird vermutet dass die infizierte Datei bereits über 350.000 Mal heruntergeladen wurde. Schlimm ist natürlich dass dieser Virus bestehende Apps umschreibt, so z.B. die Apps für TaoBao (so etwas wie das chinesisches Ebay) und AliPay. Die Zahlungsinformationen werden abgegriffen.

Zwar betrifft die ganze Sache derzeit eher den chinesischen Markt, aber es ist wohl nur eine Frage der Zeit bis die Macher dies auch auf den westlichen Markt umändern werden. Apple muss hier definitiv reagieren und die Sicherheitslücken irgendwie schließen.

via

Quelle

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar