Intel wird die zweite Generation der Google Glass mit Prozessor bestücken

Am 1. Dezember 2014

Aktuell steht es nicht gut um die Google Glass. Die Nutzer interessieren sich mittlerweile immer weniger dafür, da eine Consumer-Variante immer noch nicht in Sicht ist und langsam aber sicher springen auch die ersten Programmierer ab. Nun gibt es jedoch ein neues Lebenszeichen der smarten Brille.

Und zwar ist im Gespräch, dass Intel den Prozessor für die zweite Generation stellen soll. Dies ist dann auch das Modell, welches ganz regulär im Handel verfügbar sein soll, womit irgendwann im Jahr 2015 gerechnet wird. Aktuell steckt ein Chip der Firma Texas Instrument, welche für ihre Taschenrechner bekannt sind, unter der Haube.

Für Intel könnte dies der Durchbruch im mobilen Segment sein, denn bisher konnte das amerikanische Unternehmen da nicht wirklich Fuß fassen. Für Google wird es langsam aber sich an der Zeit, die Datenbrille endlich unter die Leute zu bringen, damit die Nutzerbasis wachsen kann und Unternehmen wie Twitter auch wieder Sinn darin sehen, für das Wearable zu programmieren.

Quelle: TechNews

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar