Microsoft akzeptiert ab sofort Bitcoins in seinen Online Stores

Am 11. Dezember 2014

Bitcoin hat es nicht gerade leicht und allgemein steht die Kryptowährung regelmäßig in den Negativschlagzeilen, nichtsdestotrotz erfreut sich das Zahlungsmittel einer immer größer werdenden Beliebtheit. So kommt es nun, dass ein sehr etablierter Player die Währung als Zahlungsmittel akzeptiert.

Zwei bekannte Unternehmen, die diesen Weg schon vor einiger Zeit eingeschlagen haben, waren Dell und PayPal. So bietet Dellt die Möglichkeit an ganz normale Produkte via Bitcoin zu bezahlen, PayPal arbeitet mit Coinbase zusammen, um Online Shops mit der Möglichkeit auszustatten, Bitcoins zu akzeptieren. Doch während man bei Dell seinen Laptop mit der Währung kaufen kann, beschränkt sich die Möglichkeit bei Microsoft auf das digitale Portfolio.

So kann man in Zukunft Dinge im Windows Phone Store, im Xbox Store usw. mit der Internetwährung bezahlen. Vorerst beschränkt sich diese Möglichkeit jedoch auf die USA. Dies verhilft der Währung wieder zu etwas positiverem Ansehen in der Öffentlichkeit und mal schauen, ob irgendwann auch Amazon nachzieht und das Zahlungsmittel akzeptieren wird.

Quelle: Engadget

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar