Google nutzt intern Uber-ähnliche App

Am 3. Februar 2015 von
singleimage

Uber ist trotz aller Widrigkeiten auf vollem Erfolgskurs und behauptet sich mehr als gut am Markt. Obwohl es so gut wie in jedem Markt Probleme gibt zählt der Ridesharing-Dienst zu den wertvollsten Startups der Welt. Doch gibt es bald namhafte Konkurrenz?

Google gehört zu einem der größten Investoren in den Dienst Uber, doch wie bekannt wird nutzt das Unternehmen nun selbst intern eine Art Ridesharing-App. Hierbei jedoch nicht mit herkömmlichen Fahrern. Die App beschränkt sich auf die autonomen Autos von Google, die aktuell ohne Fahrer durch Kalifornien fahren. Der Gigant dementierte jedoch, dass diese App jemals die Grenzen von Google überschreiten sollte, von daher ist zumindest keine Konkurrenz zu Uber geplant.

Interessanterweise hat Uber selbst 50 neue Entwickler eingestellt, welche sich alle mit dem Thema autonomes Fahren beschäftigen werden und an fahrerlosen Taxis arbeiten. Dies könnte eine gewaltige Entwicklung sein und ich bin gespannt, wie sich diese Thematik in Zukunft entwickelt, insbesondere da sogar schon in Deutschland über mögliche Gesetze und Richtlinien diskutiert wird.

Quelle: The Verge

Autor :

Eigentlich arbeite ich als Autor bei TechNews und interessiere mich für alles was eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Gerne diskutiere ich mit euch in den Kommentaren

Schreibe einen Kommentar