Microsoft Hololens wird von der NASA auf die ISS gebracht

Am 26. Juni 2015

Die NASA hat für Microsofts Augmented Reality Brille Namens Hololens, welche vor ein paar Monaten vorgestellt wurde, einen super Anwendungsfall gefunden: Die International Space Station.

Man möchte in Kooperation mit Microsoft unter dem Projektnamen Sidekick die Hololens mit auf die ISS nehmen und so Astronauten bessere Unterstützung von unten bieten. Mit einem sogenannten „Remote Expert Mode“ können dann die Leute der Ground Control genau das sehen, was auch die Astronauten sehen und anschließend direkt Hinweise ins Blickfeld der Astronauten schieben.

Mit der Schwerelosigkeit hat die Microsoft Hololens selbstverständlich kein Problem. Das wurde im C9 schon getestet und hat damit das Go für die ISS bekommen. Am 28. Juni will man dann die ersten Brillen ins All schicken.

via engadget

Autor :

Schreibe einen Kommentar