Erster Eindruck vom neuen Ford Mustang GT

Am 8. Juli 2015 von
singleimage

Ich hatte die Möglichkeit in San Francisco im Rahmen der Ford Trends Conference 2015 auch den neuen Ford Mustang GT fahren zu können. Hier mein erster Eindruck von dem Wagen.

Es ist das US-Kultauto schlechthin, eine Tour an der Westküste der USA entlang, da muss es einfach der Ford Mustang sein, am besten als stärkere GT Variante und als Cabrio um die erfrischende Meeresbrise zu genießen. Nun hatte ich also in San Francisco die Chance den neu vorgestellten Ford Mustang GT als Cabrio zu fahren, zwar nur ca. 2 Stunden, aber für einen ersten Eindruck war das schon in Ordnung.

Ford Mustang GT - 10

Obwohl der Ford Mustang in den USA schon nichts mehr besonderes ist, man sieht ihn doch recht oft auf den Straßen und den Highways, zückten dennoch so einige Passanten gegenüber auf der Straße ihre Smartphones und Kameras um Bilder zu machen – mit dem Mustang fällt man immer noch auf. Das lag aber wahrscheinlich eher daran dass wir gleich mit drei Mustang in der auffälligen Farbe Competition Orange angerollt kamen, auf jeden Fall ein sehr schöner Anblick. Für Deutsche ist der Mustang ja wirklich noch ein Exot, denn abgesehen von einigen importierten Fahrzeugen sieht man den Wagen bei uns doch eher selten. Dies wird sich aber bald ändern, denn mit dem neuen Modell kommt der Mustang auch ganz offiziell zu uns nach Deutschland. Kommen wir mal zu den harten Fakten des Mustang GT. Der 5.0 Liter V8 Benziner leistet 421PS und der V8-Sound kann sich wirklich hören lassen, so wie man es eben von einem Mustang erwartet. Übrigens gibt es auch noch eine abgespeckte Variante mit 2,3 Liter EcoBoost 4-Zylinder Benzinmotor, die 317PS leistet.

Ford Mustang GT - 4

Die Strecke war schön abwechslungsreich um den Wagen besser kennenzulernen. Zuerst einmal sind wir vom Union Square in San Francisco durch die Stadt gefahren, durch Chinatown und Japantown, ausserdem durch die steilen Straßen die der Stadt ihren einzigartigen Charme verleihen. Dann ging es über die Golden Gate Bridge ab nach über Sausalito nach Marin City und dort entlang der sich durch die sattgrünen Wälder schlängelnden Straße zum Muir Woods National Monument. Der Mustang GT hat sich auf allen Straßen sehr wohlgefühlt, sei es Stadt, Highway oder kurvige Landstraßen. Natürlich hat es mich ein wenig gestört dass man ihn auf dem Highway nicht wirklich ausfahren konnte, da sind die USA leider streng und ich wollte keine Konfrontation mit den Gesetzeshütern riskieren. Das wohlige Brummen des V8 Motors konnten wir aber dennoch genießen, denn wir sind natürlich bei den 25°C offen gefahren.

Ford Mustang GT - 3

Auf dem Rückweg musste ich mich dann aber doch noch mal vom Sound überzeugen und gab dem Mustang in einem Tunnel vor der Golden Gate  die Sporen. Wenn auch nur kurz. Genug Beschleunigung und Sound aber für ein breites Grinsen auf meinem Gesicht. Leider war die Fahrt sehr kurz um ein Video von dem Wagen zu drehen, die Möglichkeit dazu werde ich aber im August haben, ihr müsst euch also leider noch etwas gedulden für einen ausführlichen Test des Wagens. Unsere Tour wurde übrigens von meiner guten Freundin Nicole von Mobilegeeks auf Video festgehalten, welches ich hier eingebunden habe.

Der neue Mustang GT hat einen guten ersten Eindruck hinterlassen. Von Aussen natürlich richtig maskulin, agressiv wie ein Mustang eben so ist und sein soll, der Sound ist nicht zu aufdringlich wenn man den Gasfuß unter Kontrolle hat, bei Vollgas brüllt er aber drauflos und zeigt was unter der Haube steckt.

Ford Mustang GT - 6

Der Innenraum hat mich auch positiv überrascht. Im Vorfeld musste ich mir anhören dass der Innenraum in US-Fahrzeugen nicht wirklich hochwertig ist. Diejenigen müssten sich mal in den neuen Mustang setzen, man kann hier auf jeden Fall nicht meckern, für den Preis (den Mustang GT gibt es ab 42.000€) bekommt man hier einen schick designten Innenraum, alle Funktionen waren sofort während der Fahrt auffindbar, da hatte ich schon Fahrzeuge bei denen ich länger nach der gewünschten Funktion suchen musste. Die Bedienelemente machten einen guten hochwertigen Eindruck. Das SYNC Infotainment mit Touchscreen ist auch intuitiv bedienbar, auch wenn es meiner Meinung nach etwas weiter oben angebracht sein könnte.

Ford Mustang GT - 1

Das waren jetzt meine ersten Eindrücke nach einer spontanen 2-stündigen Fahrt mit dem neuen Ford Mustang GT. Ein ausführlicheres Video von mir mit dem neuen Mustang wird im August / September folgen.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar