Microsoft: 6 GB Freundlichkeit mit Windows 10

Am 14. September 2015 von
singleimage

Wer einen Rechner mit Windows 7 oder Windows 8.1 besitzt, sollte vielleicht mal seinen Festplattenplatz prüfen, denn dort lagert zur Zeit gern eine Firma aus Redmond ihre Daten; aus reiner Freundlichkeit versteht sich.

Angekündigt hatte Microsoft die Aktion in einem Nebensatz, wenn ich mich recht erinnere, doch der Umfang des Vorab-Downloads für Windows 10 übertrifft doch häufig die Erwartungen. Dass Microsoft also ein paar Dateien zum Download anbieten würde, wenn man „demnächst“ sein System auf Windows 10 aufstocken wolle, war also eigentlich bekannt.

Dass es sich dabei um einen Gesamtdownload von gut 6 GB handelt, damit haben eben nicht sehr viele gerechnet. Üblicherweise hätte man vielleicht mit einem kleinen Programm gerechnet, dass den korrekten Download sicherstellt, aber Microsoft wollte wohl auch sicher gehen, ihre Server am Tag der Tage nicht zu überlasten. Windows-10-quot-Continuum-quot-Revealed-in-Official-Video-460595-2

Dazu ist es nicht gekommen, vielleicht auch wegen dieser Taktik. Aber dass sich manch Laptop-Nutzer mit einem älteren Modell, der womöglich auch noch hauptsächlich über das Mobilfunknetz surft, darüber ärgert, dürfte klar sein. Microsoft tue dies aber nicht nur, um ihre Server zu entlasten, sondern – wie ein Sprecher auf Anfrage sagte – um den Komfort für den Anwender zu erhöhen; ein Akt reiner Freundlichkeit also.

Wie ihr die Daten, aber auch die Aufforderung zur Installation wieder aus der Registry kickt, zeigt unter anderem die „Chip„.

Schreibe einen Kommentar