ASUS Zenfone 5 vs. Apple iPhone X

Am 1. März 2018 von
singleimage

ASUS hat mit dem Zenfone 5 auf dem Mobile World Congress ein Smartphone mit Notch und einer Screen-to-Body Ratio von 90% vorgestellt. Das erinnert optisch natürlich an das iPhone X und deshalb haben wir uns nun das Zenfone 5 und das iPhone X geschnappt und vergleichen die beiden Smartphones miteinander.

Wenn ich beide Smartphones in die Hand nehme fällt mir direkt auf dass das Zenfone 5 weniger wiegt, obwohl es etwas größer ist. Das Zenfone 5 ist hochwertig verbaut, setzt aber auf einen Aluminiumrahmen statt wie beim iPhone X auf Edelstahl.

Kommen wir auch direkt zum Hauptmerkmal, dem Display. Asus verbaut hier ein 6,2 Zoll IPS Display mit einer Auflösung von 2.246 x 1.080 Pixel, Apple ein 5,8 Zoll OLED Display mit 2.436 x 1.125 Pixel. Auch wenn ASUS kein OLED verbaut sind hier die Farben schön satt wie man in unserem Hands-on Video sehen kann. Bei Asus ist der Notch kleiner, was natürlich auch an dem fehlenden Infrarotsensor für die Gesichtserkennung liegt. Asus setzt bei seiner Gesichterkennung auf die Frontkamera um das Smarpthone zu entsperren. Was mir sehr gut gefällt, Asus zeigt hier oben auch die Symbole an, aber bei Bedarf auch noch mehr.

Schauen wir uns mal die Rückseite an, beide Smartphones bieten eine Dualcamera, Apple setzt aber bei der zweiten Kamera auf einen Zoom und Asus auf Weitwinkel, was ich persönlich besser finde. Wenn ich mit dem iPhone X unterwegs bin dann nutze ich fast nie den Zoom, aber wünsche mir immer mehr Weitwinkel. Auf der Rückseite seht ihr beim Zenfone 5 auch noch einen Fingerabdrucksensor was mir auch sehr gut gefällt und was ich beim iPhone X vermisse. Zwar läuft das Entsperren mittels Face ID ganz gut, wenn es jedoch nicht funktioniert oder wieder mal zu langsam ist, dann wünsche ich mir doch Touch ID zurück.

Von der Performance ist das iPhone X klar vorne, denn der Apple A11 SoC ist natürlich flotter als das Qualcomm Snapdragon 636. In Q3 2018 wird aber noch das Zenfone 5Z auf den Markt kommen, der dort verbaute Qualcomm Snapdragon 845 kommt performancetechnisch dann schon näher an das iPhone X heran. Das Zenfone 5 sollte aber von der Leistung her den meisten Nutzern ausreichen, denn Games sind mit dem Smartphone natürlich absolut kein Problem.

Kommen wir nun auch mal zum Preis der ja nicht gerade unwichtig ist. Das iPhone X kostet mit 64GB Speicher 1.149 Euro, das Zenfone 5 kostet mit 64GB Speicher 399 Euro und hat ja auch noch einen microSD-Kartenslot mit dem ihr den Speicher erweitern könnt. Das leistungfähigere Zenfone 5Z wird 599 Euro kosten. Das ist natürlich mal eine Ansage und preislich kann man hier auf jeden Fall nicht meckern. Klar, das iPhone X bietet mehr Performance und wahrscheinlich auch die bessere Kamera, aber ASUS hat hier eine hochwertig verarbeitete, ebenfalls leistungsstarke und vor allem deutlich preiswertere Alternative im Angebot die man sich auf jeden Fall mal anschauen sollte.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “ASUS Zenfone 5 vs. Apple iPhone X”

  1. DerDirk sagte am 08.03.2018 um 17:27

    WOW
    Da hat Asus ja eine total innovative Form/Aussehen gewählt. Das ist echt immer wieder schön zu sehen, wenn sie was total eigenes erfinden und nicht einfach abkupfern. Da muss man dann ja wirklich diese „Notch“ hervorheben, die ist WIRKLICH innovativ. Auch die Anordnung der Kamera auf der Rückseite ist total neu und richtig frisch. DA können sich die Mitbewerber (ja ich meine da auch Apple) mal eine Scheibe von abschneiden!
    Alles in allem ein total radikal revolutionäres Design. Bitte mehr davon und bloß nichts abkupfern bei anderen Anbietern!

    • Johannes sagte am 08.03.2018 um 20:04

      Und wie reagierst du dann darauf wenn Apple mal wieder etwas abkupfert? Apple hat sich beim iPhone ja auch schon bei anderen Herstellern bedient, das ist dann wohl nicht so schlimm? 🙂

      • DerDirk sagte am 09.03.2018 um 11:16

        Finde ich genau so bescheuert. Ich bin bei Leibe kein Apple Fanboy. Ich finde es halt nur „albern“ wenn man eine Lösung abkupfert, die sehr markant ist. ICH persönlich finde diese „Notch“ eh total bescheuert und finde ein etwas breiteren Ramen eh viel eleganter.

Schreibe einen Kommentar