Unitymedia stellt Connect Booster vor

Am 16. November 2018 von
singleimage

Unitymedia hat für seinen WLAN-Router Connect Box eine praktische Erweiterung vorgestellt die das WLAN Signal im Haus besser verteilt.

Das Problem mit schlechtem WLAN-Empfang in der Wohnung oder dem Haus kennen sicherlich einige von uns. Nicht immer hat man das Glück und der WLAN-Router ist zentral gelegen. Dadurch entstehen dann Bereiche im Haus die nicht optimal oder überhaupt nicht mit WLAN versorgt sind. Mehr als ärgerlich. Dafür gibt es aber glücklicherweise WLAN-Repeater. Technisch versierte Nutzer kennen sie, aber der normale Nutzer von nebenan wird sich natürlich fragen was ein WLAN-Repeater ist. Dafür hat Unitymedia nun eine Lösung vorgestellt die genau auf diese Nutzer abzielt und zwar Connect Booster.

Das Connect Booster Basis Paket besteht hier aus zwei Geräten, einmal der Powerline Basis Adapter und der Powerline WLAN Booster. Beide werden in eine Steckdose gesteckt, der Basis Adapter in der Nähe des Modems und der WLAN Booster dort wo das stärkere WLAN-Signal benötigt wird. Die Geräte stellen eigenständig ihre Verbindung über die Stromleitung her und übernehmen auch die Einstellungen im Modem. Einfaches Plug & Play also.

Connect_Booster

Voraussetzung für die Nutzung des Connect Boosters ist eine Connect Box. Kunden von Unitymedia können das Connect Booster Basis Paket für 2,99 Euro im Monat buchen, ausserdem gibt es die Möglichkeit bis zu fünf weitere Connect Booster Plus Erweiterungen für je 1,99 Euro im Monat dazuzubuchen. Wie bei den meisten Mietmodellen wird auch hier dafür gesorgt dass man immer funktionsfähige Hardware im Haus hat und wenn es zu einem Defekt kommt wird die Hardware einfach ausgetauscht. Wer erst einmal testen möchte ob der Connect Booster auch wirklich hält was er verspricht kann diesen bis zu 30 Tage nach der Erstinstallation testen und bei Nichtgefallen zurückgeben. Auf jeden Fall ein faires Angebot.

Natürlich kann man sich die Hardware auch selbst kaufen und alles selbst einstellen, hier bietet Unitymedia seinen Kunden aber eine einfache Plug & Play Lösung an (oder wie sie es nennen, Plug & Surf). Aus meinem Bekanntenkreis weiß ich auch dass Mietmodelle bei Hardware von den meisten Kunden auch gut angenommen werden.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar