Huawei P40 Pro und P40 vorgestellt

Am 26. März 2020 von
singleimage

Nachdem Huawei ja bereits letzte Woche das Huawei P40 lite vorgestellt hat, folgen nun auch die beiden großen Brüder Huawei P40 und Huawei P40 Pro. Ich hatte die Gelegenheit mir die beiden neuen Smartphones anzuschauen und berichte euch von den technischen Daten, meinem ersten Eindruck und es gibt natürlich Bilder und ein Hands-on Video.

Huawei P40 Pro | Technische Daten

Natürlich beginnen wir zunächst einmal mit dem Flaggschiff Huawei P40 Pro. Starten wir mit dem Display, hier gibt es ein großes 6,58 Zoll OLED mit einer Bildwiederholrate von 90Hz und einer Auflösung von 2.640 x 1.200 Pixel. Die Bewegungen sind hier absolut flüssig was natürlich ein Träumchen ist. Die Displayrahmen sind hier schön dünn, vor allem an den Seiten, da das Display hier ein wenig gecurved ist. Oben links ist auch eine Punchhole für die 32 Megapixel Dual Frontkamera mit Autofokus.

Die Farbe meines P40 Pro im Hands-on und im Video ist übrigens Frosted Silver und mein absoluter Favorit. Mattgrau gefällt mir ja bei Autos schon sehr gut und auch bei Smartphones sieht es echt nicht schlecht aus. Auch von der Verarbeitung und der Haptik hat man es hier wie schon von Huawei gewohnt mit einem angenehm hochwertigen Smartphone zutun.

Für die nötige Leistung sorgt der Kirin 990 5G, ein 7nm Octa-Core Prozessor mit integriertem 5G. Dieser spielt performancetechnisch in der obersten Liga mit und so habt ihr für die nächste Zeit auf jeden Fall genug Leistung für alle Games. Das System bekommt 8 GB Arbeitsspeicher und Huawei wird nur eine Speichervariante auf den Markt bringen und zwar mit 256 GB schnellem UFS 3.0 Speicher. Das dürfte den meisten vollkommen ausreichen, wer mehr Speicher benötigt kann hier aber auch eine NM-Karte einsetzen die es in verschiedenen Speichergrößen zu kaufen gibt.

Der Akku hat eine Kapazität von 4.200 mAh und kann mit 40W schnell wieder aufgeladen werden. Ausserdem gibt es auch noch 27 Watt Wireless Charge und ihr könnt mit 7,5 Watt Reverse Charge auch andere Geräte aufladen. Zum Beispiel andere Smartphones oder die Huawei FreeBuds 3 Wireless In-Ear-Kopfhörer.

Von der Konnektivität her steht WLAN 6, Bluetooth 5.1 und wie bereits erwähnt 5G bereit. Also einfach die entsprechende SIM-Karte rein und schon kann superschnell losgesurft werden.

Kommen wir jetzt zur Kamera, immerhin für viele das wichtigste Feature eines Smartphones. Hier arbeitet Huawei wieder mit Leica zusammen und verbaut hier eine Quad-Camera. Zuerst einmal haben wir hier einen 50 Megapixel Ultravision Weitwinkel mit OIS, dann eine 40 Megapixel Cinelens speziell für Videos mit Ultraweitwinkel und der Möglichkeit 4K60fps aufzunehmen, dann ein 12 Megapixel Tele und ein Time-of-Flight Sensor für die Tiefenschärfe. Wie auch schon vom Vorgänger P30 Pro gewohnt hat man hier eine Topkamera die auch im Zoom noch für ordentliche Bilder sorgt. Und wie auch beim Mate 30 gibt es hier die Möglichkeit extreme Slowmotion Aufnahmen mit 7680 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen, auf jeden Fall sehr beeindruckend dass man solche Aufnahmen mit dem Smarpthone machen kann. Dazu schaut ihr am Besten mal in mein Hands-on Video.

Das Betriebssystem ist zwar Android 10, aber als Android Open Source Project mit der EMUI 10.1. Man wir hier keinen Unterschied feststellen, nur sind keine Google Apps vorinstalliert. Huawei hat dafür einen eigenen App Store die App Gallery in der bereits eine Vielzahl an Apps und Games vorhanden sind und installiert werden können. Es kommen auch täglich neue hinzu. Facebook und Whatsapp waren auch einfach zu installieren, vielen reicht das ja bereits. Wer unbedingt die Google Apps benötigt, wird mit dem Huawei P40 Pro leider keinen Spass haben, dies muss man dann auch sagen.

Das Huawei P40 Pro erhält eine UVP von 999 Euro und es gibt auch eine Vorbestelleraktion bei der man auch noch die Huawei Watch GT2e Smartwatch und die Huawei FreeBuds 3 in weiß kostenlos dazu bekommt. Auf jeden Fall ein super Angebot!

Huawei P40 | Technische Daten

Das Huawei P40 ist der abgespeckte kleine Bruder des Huawei P40 Pro, ist aber immer noch im oberen Bereich angesiedelt und kein Mittelklasse-Smartphone, dafür gibt es ja das Huawei P40 lite. Einige Spezifikationen teilt es sich mit dem P40 Pro, wie z.B. den Kirin 990 5G, auch Bluetooth 5.1, NFC, Fingerabdrucksensor im Display und WLAN 6 sind mit an Bord. Die Frontkamera bietet ebenfalls 32 Megapixel, verzichtet aber auf Autofokus.

Hier aber die Unterschiede. Das Display hat eine Diagonale von 6,1 Zoll und eine Full HD+ Auflösung von 2.640 x 1.080 Pixel. Das System wird 8GB Arbeitsspeicher und 128 GB schnellen UFS 3.0 Speicher erhalten. Wem das nicht reicht kann den Speicher auch mittels Huawei NM-Karte erweitern.

Einen Unterschied gibt es auch bei der Hauptkamera, hier gibt es wie beim P40 Pro auch eine Ultravision 50 Megapixel, aber ohne OIS, dazu ein 16 Megapixel Ultraweitwinkel und ein 8 Megapixel 3x Zoom. Das Huawei P40 wiegt 175 Gramm und ist 8,95mm dick.

Huawei P40 | Preis & Verfügbarkeit

Verkaufsstart für beide Smartphones ist der 02. Mai 2020. Wie auch in der Vergangenheit wird Huawei eine Vorbestelleraktion für die Smartphones starten. Wer vom 26.03. bis 01.05. vorbestellt, erhält eine Huawei Watch GT 2e und die Huawei FreeBuds 3 in weiß.

Das Huawei P40 Pro wird eine UVP von 999 Euro erhalten und das Huawei P40 gibt es bereits für 799 Euro. Zum Huawei P40 lite hatte ich ja bereits hier einen Artikel, mit 299 Euro ist es das günstigste Modell der neuen P40 Reihe.

 

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar