ASUS ROG Phone 3 vorgestellt – ASUS Gamingphone geht in die dritte Runde

Am 22. Juli 2020 von
singleimage

Mit dem ROG Phone hat ASUS auf der Computex 2018 sein erstes Gaming-Smartphone vorgestellt. Das Phone konnte mit Leistung und einem coolen Gaming-Design punkten und hatte sogar einen Lüfter um die Hardware bei längeren Gaming-Sessions zu kühlen. Letztes Jahr, fast auf den Tag genau folgte das ASUS ROG Phone 2 und heute wurde das ASUS ROG Phone 3 vorgestellt. In diesem Artikel erfahrt ihr alles zum neuen Gaming-Smartphone der Republic of Gamers.

Republic of Gamers ist die Gamingsparte von ASUS und im Bereich der Mainboard, Grafikkarten und Gaming-Notebooks bereits eine Institution. Und auch im Markt für Smartphones hat sich rumgesprochen das ROG für Gaming steht. Nun geht das ROG Phone in die dritte Runde und bietet auch diesmal wieder einiges.

ASUS ROG Phone 3 | Video

ASUS ROG Phone 3 | Design

Das Design des ROG Phone 3 schreit auch diesmal wieder einfach nur „GAMING!“. Auf der Rückseite befindet sich wieder das beleuchtete ROG-Logo. Auch wird hier an der Seite auf das besondere Kühlsystem hingewiesen. Es hebt sich deutlich vom Einheitsbrei der Smartphones ab, was auch beim Gaming natürlich gewollt ist. Die Abmessungen betragen 170,99 x 77,6 x 9,48 mm und es wiegt 240 Gramm.

ASUS hat hier auch wieder einen seitlichen USB-C Port verbaut. Ein Detail dass einfach zeigt dass sich die Entwickler hier auch Gedanken gemacht haben. Zum einen natürlich praktisch für das Zubehör, zum anderen aber auch wenn man das Smartphone beim Zocken im Handheld-Modus aufladen möchte.

ASUS ROG Phone 3 | Technische Daten

Wir haben hier ein Gaming-Smartphone und da interessiert ja vor allem, was hier an Hardware verbaut ist. Wie auch bei den Vorgängern hat hier ASUS den aktuell schnellsten Chip von Qualcomm verbaut und zwar die Qualcomm Snapdragon 865 5G Mobile Plattform. Diese taktet mit 3,1 GHz und bietet natürlich auch schon den schnellen 5G-Standard. Das AMOLED hat eine Diagonale von 6,59 Zoll und bietet eine Bildwiederholrate von 144 Hz und 1 ms Reaktionszeit. Das System ist wahlweise, je nachdem für welche Variante ihr euch entscheidet, entweder mit 8GB, 12GB oder 16 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher ausgestattet. Dazu gibt es dann entweder 256 GB oder 512 GB schnellen UFS 3.1 Speicher.

Damit man unterwegs auch lange zocken kann, ist hier ein 6.000 mAh Akku verbaut, eine ordentliche Größe! Mit ROG HyperCharge kann das Smartphone auch mit 30 W schnell wieder aufgeladen werden.

Neben dem ganzen Zocken darf natürlich auch die Fotografie nicht zu kurz kommen. Deshalb ist auf der Rückseite auch eine Triple-Cam verbaut. Diese bietet einen 64 Megapixel Weitwinkel mit Sony IMX686 Sensor, einen 13 Megapixel Ultraweitwinkel mit 125° Sichtfeld und eine 8 Megapixel Makrokamera. Ehrlich gesagt hätte ich mir hier statt einer Makrokamera einen optischen Zoom gewünscht, aber ich denke die meisten Nutzer werden mit der Kamera happy sein. Mit der Frontkamera könnt ihr Selfies mit 24 Megapixel erstellen.

Von der Konnektivität her unterstützt das Smartphone WLAN 802.11 a/b/g/n/ac/ax mit MIMO 2*2), WiFi-Direct und Bluetooth 5.1. Für die Authentifizierung steht auch ein In-Display-Fingerabdrucksensor bereit.

Interessant sind hier wieder die AirTrigger, Ultraschall-Sensortasten die als Schultertasten beim Zocken genutzt werden können.

ASUS ROG Phone 3 | Zubehör

Nur mit dem Touchscreen zocken wird auf Dauer anstrengend und genauer zielen ist mit einem Gamingcontroller am Ende doch einfacher. Dafür hat ASUS hier nun auch wieder sein Zubehör parat. Die TwinView Dock 3 ermöglicht es euch gleich mit zwei Displays zu zocken und das ROG Kunai 3 Gamepad macht aus dem ROG Phone 3 eine Konsole mit physischen Tasten. Mit dem ROG Clip kann man das Smartphone an ausgewählte Gamingcontroller anbringen und der neu entwickelte AeroActive Cooler 3 Clip-On-Lüfter kühlt das Smartphone bei längeren Gamingsessions herunter. Wer lieber auf dem großen Screen zocken will kann den Desktop Dock nutzen der auch den Einsatz von Maus und Tastatur erlaubt.

ASUS ROG Phone 3 | Strix Edition

Bei der Strix Edition handelt es sich um die günstigste Variante, diese ist mit 8 GB LPDDR5 Arbeitsspeicher und 256 GB UFS 3.1 Speicher ausgestattet. Ausserdem taktet der Qualcomm Snapdragon 865 5G hier „nur“ mit 2,84 GHz. Für viele dürfte dies auch schon vollkommen ausreichen. Der entscheidende Vorteil hierbei ist natürlich am Ende der Preis.

ASUS ROG Phone 3 | Preis und Verfügbarkeit

Nachdem das ROG Phone 3 nun offiziell vorgestellt wurde, kommen wir nun auch mal zu einem nicht ganz unwichtigen Feature und zwar den Preis.

Das ASUS ROG Phone 3 wird in der 16 GB RAM und 512 GB ROM Version in Kürze im ASUS Onlineshop und beim Onlineshop Alternate zu einer UVP von 1.099 Euro erhältlich sein.

Das ASUS ROG Phone 3 mit 12 GB RAM und 512 GB ROM wird es in Kürze im ASUS Onlineshop und beim Onlineshop Alternate zu einer UVP von 999 Euro geben.

Die ROG Phone 3 Strix Edition mit 8 GB RAM und 256 GB ROM wird es in den beiden Onlineshop in Kürze zu einer UVP von 799 Euro geben.

ASUS ROG Phone 3 kaufen bei: Alternate *

ASUS ROG Phone | Die vorherigen Modelle

Wenn ihr euch für die Geschichte des ASUS ROG Phone interessiert, dann habe ich hier auch noch mein Hands-on Video mit dem ersten ROG Phone.

Ausserdem hier auch noch das ASUS ROG Phone 2 im Hands-on. Hier hatte ASUS dann noch mal einen Gang höher geschaltet und auch noch mehr Zubehör im Angebot, unter anderem auch einen Handgepäckkoffer im ROG-Design damit man auch all das Zubehör immer mit auf seinen Reisen hat. ASUS hat hier, was Gaming-Smartphones angeht, auf jeden Fall bewiesen dass sie es ernst meinen.

 

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “ASUS ROG Phone 3 vorgestellt – ASUS Gamingphone geht in die dritte Runde”

  1. […] hatte nun die Möglichkeit mir das neue ASUS ROG Phone 3 auch einmal etwas genauer anzuschauen und zeige sie euch hier in meinem ersten Hands-on […]

  2. Lars sagte am 13.08.2020 um 16:55

    Vielen Dank für diese Neuvorstellung. Immer wieder eine tolle Quelle bei der Suche nach neuen Gadgets!

Schreibe einen Kommentar