Samsung Galaxy S22 & Galaxy S22+ vorgestellt (mit Hands-on Video)

Am 9. Februar 2022 von
singleimage

Es ist Anfang des Jahres und traditionell steht damit auch wieder ein neues Samsung Galaxy Smartphone an und auch dieses Jahr gibt es wieder drei Geräte, das Samsung Galaxy S22, das S22+ und das S22 Ultra. In diesem Artikel schaue ich mir das S22 und S22+ an, das S22 Ultra zeige ich in einem eigenen Artikel, da es sich schon sehr von den beiden anderen unterscheidet.

Beginnen wir einmal mit dem Display. Das Samsung Galaxy S22 hat ein 6,1 Zoll Dynamic AMOLED 2X Display, hierbei handelt es sich um ein verbessertes AMOLED mit Peakhelligkeit von bis zu 1.300 nits, was nicht nur für HDR10+ besser ist, sondern natürlich auch für die Ablesbarkeit des Displays im Freien bei Sonnenschein.

Die Auflösung beträgt Full HD+ und die Bildwiederholrate variiert von 10 bis 120 Hz, je nach Anwendung. Dazu gibt es auch noch eine 240 Hz Touch-Sampling Rate im Gaming Mode für noch bessere Reaktionszeiten. Zur Authentifizierung kommt auch ein Ultraschall Fingerabdrucksensor zum Einsatz. Ausserdem haben wir in der mittig platzierten Punchhole auch die 10 Megapixel Frontkamera mit einer Blende von f/2.2 und einem Sichtfeld von 80°

Das S22+ hat ein etwas größeres Display und zwar 6,6 Zoll, hier beträgt die Peakhelligkeit sogar bis zu 1.750 nits, ansonsten sind alle Displayeigenschaften gleich.

Die S22 Reihe bekommt auch einen leistungsfähigeren SoC verpasst, so kommt hier der neue im 4nm Fertigungsverfahren hergestellte 64-bit Octa-Core Samsung Exynos 2200 zum Einsatz. Es stehen zwei Speichervarianten bereit, entweder 8GB RAM und 128GB Speicher oder 8GB und 256 GB Speicher.

Schauen wir uns auch einmal die Kamera an, immerhin auch einer der Hauptgründe sich für das Topmodell S22 zu entscheiden. Hier gibt es einen 50 Megapixel Weitwinkel mit einem Sichtfeld von 85°, Dual Pixel Autofokus, optischer Bildstabilisierung und einer Blende von f/1.8, einen 12 Megapixel Ultraweitwinkel mit einem Sichtfeld von 120° und einer Blende von f/2.2 und einem 10 Megapixel Telezoommit 3x optischen Zoom, optischer Bildstabilisierung, einem Sichtfeld von 36° und einer Blende von f/2.4.

Optisch ähnelt das Kameramodul dem Vorgänger S21 schon sehr. Es ist aber nun wie bei der S21 Fan Edition in der gleichen Farbe, was ich optisch auch ansprechender finde. Für den deutschen Handel gibt es Neben schwarz und weiß gibt es hier auch pink und grün, wobei grün auf jeden Fall mein persönlicher Favorit ist.

Das S22 ist mit einem 3.700 mAh, Akku ausgestattet, der mit 25W kabelgebunden und 15W kabellos geladen werden kann. Beide Phones bieten auch Wireless Powershare um andere Geräte kabellos laden zu können, auf jeden Fall ein nützliches Feature dass ich unterwegs auch gerne mal nutze. Das S22+ hat einen etwas größeren Akku und zwar mit einer Kapazität von 4.500 mAh. Hier kann auch noch schneller kabelgebunden geladen werden, bis zu 45W sind hier möglich. Ansonsten auch mit 15W kabellos. Übrigens ist im Lieferumfang weder das 25W noch das 45W Netzteil dabei, dieses muss man sich separat zulegen, falls es nicht schon zuhause rumfliegt.

Das Betriebssystem ist Android 12 mit der One UI 4.1 Benutzeroberfläche. Von der Konnektivität her steht 5G, LTE, WLAN 6 und WLAN 6E beim S22+, Bluetooth 5.2 und NFC für Samsung Pay bereit. Die beiden Smartphones sind auch IP68 zertifiziert und somit Staub- und Wassergeschützt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar