Software

  • MSI X320 mit Mac OS X

    Am 6. April 2009 von

    macos-x-msi-x320-subnotebookDie Kollegen von Chinese Engadget haben anscheinend versucht Mac OS X auf den MSI X320 zu installieren. Anscheinend hat es noch nicht ganz geklappt, denn das einzige Bild was sie veröffentlicht haben, ist der Startscreen mit dem Apfel. Ich bleibe an der Sache dran, denn viele Leser scheint es zu interessieren ob Mac OS X auf dem MSI X320 / MSI X340 läuft.

    read more

  • Samsung NC20 – SuperPI vs. Eee PC 1000H

    Am 26. Februar 2009 von

    n1Um die Prozessorgeschwindigkeit ein wenig einschätzen zu können habe ich auf das Benchmark-Tool SuperPI zurückgegriffen. Es errechnet ein wenig die Nachstellen von PI und fordert damit den Prozessor ein wenig. Zu beachten hierbei ist, dass beim Eee PC 1000H, aufgrund der Hyper-Threading Technologie beim SuperPI Durchlauf nur 50% der CPU beansprucht werden (laut Windows Task Manager). Das Samsung NC20 hingegen benötigt 100% CPU Last. Auf beiden Rechnern konnte man aber noch gut surfen und arbeiten während dem Durchlauf.

    Hier gehts zu den Ergebnissen

    read more

  • Samsung NC20 – 3DMark 2006 Benchmark *Update*

    Am von

    sam20

    Update: Video zum 3DMark2006 ist online, aber bitte nicht wundern, es ist eine 14-minütige Diashow 🙂

    Ich habe auf dem Samsung NC20 nochmal den Grafikbenchmark 3DMark 2006 laufen lassen und anders als beim 3DMark 2001 Benchmark liegt hier das Samsung NC20 vorne. Dies könnte vielleicht daran liegen, das neue Prozessortechnologien die beim VIA Nano Prozessor sicherlich eingesetzt wurden von neueren Benchmarks besser ausgenutzt werden können. Das Samsung NC20 schneidet diesmal fast doppelt so gut ab wie der Eee PC 1000H.

    read more

  • Samsung NC20 – 3DMark 2001 gegen Eee PC 1000H

    Am 25. Februar 2009 von

    3dm1Um die Performance des Samsung NC20 mit der eines Intel Atom Netbooks zu vergleichen, griff ich zu meinem Eee PC 1000H. Um die Leistung zu messen habe ich den Grafikbenchmark 3DMark 2001 benutzt, etwas anderes (aktuelleres) hatte ich auch gerade nicht zur Hand. Den Durchlauf (der unter 800 x 600 Pixel stattfand) bzw. das Ergebnis seht ihr in dem Video.

    read more

  • „Quatsch-Software“ hält Einzug in den Google Market

    Am 24. Februar 2009 von

    iamricherSicherlich erinnern sich einige von euch an die tolle Applikation „I am rich“ für das Apple iPhone. Diese tat nichts weiteres als einen Diamanten anzuzeigen. Dafür verlangte der Programmierer $999, umgerechnet also ca. 800EUR. Nun da es auch kostenpflichtige Programme für den Android Market gibt, kam ein Programmierer auf die glorreiche Idee eine Applikation names „I am richer“ zu programmieren. Diese zeigt auch nur einen Diamanten auf dem Bildschirm und kostet „nur“ $200, also im Gegensatz zur Apple iPhone Applikation ein Schnäppchen. Ob dieses Programm ein Renner wird wage ich zu bezweifeln. Vorallem das kürzlich angesprochene Rückgaberecht im Android Market könnte dem Ganzen einen Strich durch die Rechnung machen, man kauft die Software, schaut sie sich an und gibt sie innerhalb von 24 Stunden wieder zurück und bekommt sein Geld erstattet.

    read more

  • Update im Adroid Market

    Am 23. Februar 2009 von

    paid2Erst vor zwei Tagen hatte ich darüber geschrieben, dass es beim Android Market anders als beim iPhone AppStore ein Rückgaberecht von 24 Stunden gibt. Bisher konnte man jedoch von diesem Recht kein Gebrauch machen, denn die Applikationen die im Android Market angeboten wurden, waren alle kostenlos. Dies hat sich nun geändert. Im Android Market gibt es nun auch kostenpflichtige Programme. Diese können dann innerhalb von 24 Stunden wieder zurückgegeben werden. Aber übertreibt es nicht damit! 🙂

    read more

  • HTC Magic vorgestellt

    Am 21. Februar 2009 von

    android-magic-top-newNach dem HTC Dream, hierzulande eher bekannt als T-Mobile G1, möchte HTC nun noch ein Modell auf den Markt bringen, dass mit dem OpenSource Betriebssystem Google Android ausgestattet sein wird, das HTC Magic. Erstmals auf der Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt, wird dies auch das erste Google Android Smartphone ohne Tastatur, es setzt also komplett auf Touchscreen-Eingabe durch den Benutzer, wie auch das Apple iPhone. Man könnte es theoretisch auch das „G2“ nennen. Äusserlich mit ein wenig Fantasie dem G1 ähnlich (man beachte die leichte Kurve im unteren Bereich), hat es auch noch andere Features, über die auch das T-Mobile G1 verfügt, wie zum Beispiel den Roll-Ball zur leichteren Menüführung.

    read more

  • Gekauft ist nicht gleich gekauft!

    Am 20. Februar 2009 von

    appApple iPhone Benutzer kennen es, man kauft im AppStore ein Programm und es wird einem sofort berechnet. Merkt man dann beim Benutzen, dass das Programm für die Füße ist, ist es bereits zu spät. Sein Geld sieht man nicht wieder. Anders aber beim Google Market, dem Pendant zum AppStore. Dort kann man die Software, die man gekauft hat ,binnen 24 Stunden nach Kauf wegen Nichtgefallen zurückgeben und erhält auch sein Geld zurück. Dieser Schritt ist meiner Meinung nach beim Google Market angebracht, da hier im Gegensatz zum AppStore die Programme nicht kontrolliert werden, es können also noch mehr Applikationen hochgeladen werden, die die Welt nicht braucht und mit dem Rückgabemodell von Google sind wir wenigstens davor geschützt. Ich hatte auch bereits ein Programm aus dem AppStore, bei dem ich am liebsten mein Geld (ja ich zahle für meine Software aus dem AppStore) wiederbekommen hätte.

    Quelle

  • Windows Mobile 6.5

    Am 19. Februar 2009 von

    541-218166-56ceef8d22efc3c-thumbDie einen können sich Windows Mobile auf ihren Smartphones und Pocket-PCs garnicht mehr wegdenken, die anderen meiden und verfluchen dieses Betriebssystem von Microsoft für mobile Endgeräte. Das ganze erinnert ein wenig an das Pendant Windows XP / Vista auf den Desktop-Rechnern. Aber nichtsdestotrotz muss man einsehen, dass Microsoft mit Windows Mobile allgegenwärtig ist. Ich habe es auf meinem jahrealten Cassiopeia E-10, damals noch Windows CE und auf meinem HP Jornada 525, wieder mit anderem Namen, nämlich Pocket PC 2000. Das mobile Windows begleitet mich also jetzt schon seit einigen Jahren und wurde wirklich immer besser wie ich finde. Es kamen immer mehr Funktionen hinzu und es wird dem Desktop-Windows immer ähnlicher. Ein weiterer Schritt in Richtung Desktop-Windows ist nun Windows Mobile 6.5, welches zum ersten Mal auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt wurde, natürlich ließ es sich Steve Ballmer, CEO von Microsoft seit 2000, nicht nehmen diesesn Meilenstein in der Geschichte von Windows Mobile 6.5 persönlich der breiten Masse vorzustellen.

    read more

«