2017 Land Rover Discovery Sport HSE Luxury Fahrbericht

Am 24. Mai 2017 von
singleimage

Wir waren mit dem neuen Land Rover Discovery Sport HSE Luxury unterwegs und präsentieren euch hier den ausführlichen Fahrbericht mit dem sportlichen SUV.

Fahrbericht

Mein Land Rover Discovery Sport

Wie würde ein von mir persönlich konfigurierter Land Rover Discovery Sport aussehen? Werfen wir den Konfigurator auf der Land Rover Webseite an und finden es heraus!

Als erstes stellt sich beim Konfigurieren die Frage nach dem Motor, dem Antrieb und dem Getriebe. Es gibt 7 Varianten zur Auswahl und ich entscheide mich für den 2.0 Liter Diesel mit 180 PS, Allradantrieb und Automatikgetriebe. Es ist also genau die gleiche Variante wie auch in unserem Videotest, denn für mich waren die 180 PS im Alltag absolut ausreichend und ich würde die 240 PS die es ja auch noch im Angebot gibt einfach nicht benötigen.

land-rover-discovery-sport-hse-4

Im nächsten Schritt werden wir nach dem Ausstattungspaket gefragt. Zur Auswahl stehen SE, HSE und HSE Luxury. Auch wenn ich die HSE Luxury Ausstattung sehr cool fand, würde mir persönlich auch die HSE Ausstattung reichen. Nun kann man den Wagen nach den eigenen Wünschen weiterkonfigurieren. Was hier auffällt, Land Rover hat auch eine sehr schöne Art gefunden um die einzelnen Bereiche zu konfigurieren. Auch wenn ich die Kombination aus Weiß und Schwarz bei dem Testwagen sehr schick fand, wird mein persönlicher Discovery Sport eine andere Farbe erhalten. Land Rover bietet hier einige sehr schöne Farben an, sogar recht gewagte wie Orange. Meine Wahl würde aber auf das Corris Grey fallen. Da es auch einfach lässiger aussieht und natürlich auch einen praktischen Nutzen hat, würde ich die Scheiben ab der B-Säule dunkel tönen.

land-rover-discovery-sport-hse-2

Weiter im Innenraum. So sehr ich auch eine helle Innenausstattung bei Autos liebe, es wird trotzdem wieder eine dunkle Innenausstattung in Ebony, ebenfalls mit Dachhimmel in Ebony.

land-rover-discovery-sport-hse-3

Beim Soundsystem lasse ich mich auf jeden Fall nicht lumpen und nehme die dickste Anlage die bereitsteht. 825W mit 17 Lautsprechern inkl. Subwoofer. Und da der Discovery Sport es ja anbietet, wähle ich auch die 3. Sitzreihe und kann somit bis zu 7 Personen transportieren. Last but not least gibt es ja noch die Sonderausstattungen und hier kann man sich auch noch mal richtig austoben.

land-rover-discovery-sport-hse-5

Da wir es in Deutschland ja durchaus öfter mal recht kalt haben, muss das Winterkomfortpaket auf jeden Fall mit rein, ohne Sitzheizung und beheiztes Lenkrad möchte ich einfach nicht mehr unterwegs sein. Ebenfalls für den Komfort muss das Head-up-Display mit rein. Und weil ich nicht so gerne selbst einparke, darf dies der Einparkassistent erledigen und mit dem Surround-Kamerasystem habe ich alles im Blick. Und da haben wir nun meinen persönlichen Land Rover Discovery Sport HSE. Der Endpreis beträgt nun 60.071€, was in Anbetracht der Ausstattungen die ich gewählt habe vollkommen in Ordnung geht. Und sieht der gut aus oder sieht der gut aus?

land-rover-discovery-sport-hse-1

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar