UK will fahrerlose Fahrzeuge noch dieses Jahr im öffentlichen Verkehr testen

Am 17. Juli 2013 von
singleimage

Fahrzeuge die autonom fahren können sind einfach die Zukunft. Was in Science-Fiction-Filmen der 80er noch Hirngespinste waren, könnte in gar nicht allzuweiter Zukunft wirklich Realität werden – Autos die uns eigenständig von A nach B bringen, ohne Eingriff der Passagiere.

Durch den Fortschritt der Technik, vor allem im Bereich der Sensoren und auch der Vernetzung mehrerer Fahrzeuge zueinander, ist dies erst möglich geworden. Führende Automobilhersteller, aber auch Zulieferer arbeiten an solchen Technologien, so könnte ich mir bereits Live eine Demonstration anschauen wie ein Fahrzeug von Audi auf Befehl vom Smartphone aus ohne fremde Hilfe in ein Parkhaus fahren konnte und sich in die Parklücke manövrierte, übrigens ein ganz komisches Gefühl ein Auto ganz ohne Fahrer herumfahren zu sehen!

Wir berichteten auch über Bosch, die auf der deutschen Autobahn bereits ihre Technologien an Fahrzeugen von BMW testen. Aber auch unsere Nachbarn drüben in UK entwickeln fleissig und so soll noch bis Ende diesen Jahres ein Nissan Leaf mit der Technologie der Oxford Universität auf den Straßen Englands herumfahren, natürlich auch ohne Fahrer. Übrigens befindet sich während der Tests natürlich ein Fahrer vor dem Lenkrad, um bei Fehlern oder Gefahrensituationen doch noch eingreifen zu können, immerhin befinden wir uns hier noch in der Testphase. Es müssen auch noch viele versicherungs- aber auch sicherheitstechnische Fragen gelöst werden, bevor die fahrerlosen Fahrzeuge vermehrt auf die öffentlichen Straßen losgelassen werden.

Quelle, via

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar