CES 2014: Samsung zeigt “Machbarkeitsstudie” gebogener 4K-Fernseher (Video)

Am 8. Januar 2014 von
singleimage

Möglicherweise, weil die Koreaner selbst noch nicht so genau wissen, wofür dieses Feature einmal gut sein könnte, stellt Samsung nur einige der riesigen 4K-Fernseher mit der Neuerung „biegbarer Displays“ vor. Diese sind allesamt so eingestellt, dass sie von Zeit zu Zeit selbst das Setting ändern und von konvex nach konkav schalten, und umgekehrt, so dass man diesen Vorgang prima abfilmen kann, was sich Johannes natürlich nicht hat entgehen lassen.

Schaut man sich den Vorgang des Krümmungswechsels an wird auch klar, dass “flexibel” hier etwas anderes meint, als bei einem Gummiball…die richtige Bezeichnung müsste wohl eher “beweglich” sein, aber sei´s drum, das englische “bendable” passt ja.

Auf jeden Fall hat Johannes hier mal wieder einen echten Leckerbissen auf Film gebannt, der sicher nicht ganz günstig war. Abgesehen von der Krümmung kommt ja noch hinzu, dass es sich um die aus aktuellen Smartphones bekannten AMOLED-Screens handelt, die in dieser Größe eigentlich noch gar nicht serienreif erschwinglich sind.

Nach Geld fragt aber keiner, weil man diese TV so eh noch nicht kaufen kann. Beeindruckend ist die “Videowall” aber allemal.

Schreibe einen Kommentar