Produktion von Windows RT-Tablets eingestellt

Am 4. Februar 2015 von
singleimage

Windows RT ist, bzw. war die Windows 8-Version für ARM-CPUs. Das bedeutete, dass zwar Windows lieft, die meisten Anwendungen darauf aber nicht. So ließen sich dort keine „normalen“ Windows-Programme installieren, sondern nur Apps aus dem Store. Klar, dass das vielen Nutzern nicht gefallen hat.

Jetzt, mit Windows 10, wird es nicht nur kein Update von Windows RT auf das neue Betriebssystem geben, es werden auch keine weiteren Tablets mehr verkauft. das Surface 2 RT wurde schon vor einiger Zeit in der Produktion eingestellt, neuerdings ist auch das Nokia Lumia 2520-Tablet vom Tisch.

Das Hauptproblem Microsofts ist nicht, dass Windows 10 nicht auf der ARM-Plattform läuft, das demonstriert man bekanntlich durch die Smartphone-Version bzw. die Raspberry Pi-Version. Das Problem ist, dass Microsoft von Anfang an falsche Hoffnungen an die Nutzer versprochen hat. Sie gingen davon aus, dass – da ja Windows installiert ist – auch entsprechend alle Programme installiert werden können. Dementsprechend haben sich RT-Tablets nie wirklich durchgesetzt, mit Windows 10 möchte man diese Last nun loswerden. Ärgerlich für alle RT-Tablet-Besitzer.

Gut möglich wäre allerdings, dass Microsoft in ein paar Jahren ARM-Tablets wiederaufnimmt. Vorausgesetzt die Installation durch den Windows Store etabliert sich. Genauere Informationen dazu gibt es bisher allerdings nicht.

via Caschy

Autor :

One Response to “Produktion von Windows RT-Tablets eingestellt”

  1. Christoph sagte am 04.02.2015 um 12:58

    Die News ist falsch. Es gab auf Windows RT einen normalen Desktop.

    Es gab auch ein ganz normales Office.

Schreibe einen Kommentar