Drohnenpark in Seoul eröffnet

Am 13. Juli 2016 von
singleimage

Drohnen werden ja immer beliebter, gleichzeitig machen es einem die Behörden nicht gerade leicht seine Drohne steigen zu lassen. Versicherungen, Aufstiegsgenehmigungen, etc., es gibt einiges zu beachten. In Seoul wurde nun von der Stadtverwaltung ein Drohnenpark eröffnet der es einfacher machen soll.

Vor allem in großen Städten kann man als Besitzer einer Drohne nicht immer aufs Land fahren um ungestört und heimlich eine Drohne steigen zu lassen wenn man keine Aufstiegsgenehmigung besitzt. Und in der Stadt ist ein Aufstieg normalerweise natürlich nicht erlaubt. Der Drohnenpark befindet sich am Han Fluss im Osten der Stadt und wurde Ende Juni eröffnet. Auf dem Areal das 27.000 Quadratmeter misst (fast vier Fussballfelder) können bis zu 30 Personen gleichzeitig fliegen. Erlaubt sind hier Drohnen bis zu 12 Kilogramm und man kann bis zu 150m hoch steigen. Da Drohnen ja auch nicht gerade ungefährlich sind, eröffnet auch gleich noch ein Informationszentrum.

Solche Drohnenparks wären natürlich auch in Deutschland eine tolle Möglichkeit für zukünftige Drohnenpiloten ihre Flugfähigkeiten zu verbessern und sich mit Gleichgesinnten austauschen zu können.

Quelle: Arirang

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar