Test: Flexispot E8 höhenverstellbarer Schreibtisch

Am 4. November 2021 von
singleimage

WERBUNG. Die letzten 14 Jahre habe ich im Homeoffice verbracht. Ganz klassisch sitzend am Tisch. Ganz zufrieden bin ich mit der Lösung allerdings nicht. Seit letztem Jahr denke ich aber über einen Stehtisch nach, da ich einfach merke dass ich beim Sitzen zum Nachmittag hin müder werde. Auch merke ich hin und wieder dass mein Rücken schmerzt. Da kam das Angebot von Flexispot, dass ich mir mal den Flexispot E8, einen elektrisch höhenverstellbaren Schreibtisch anschauen soll, genau richtig. Jetzt habe ich ihn rund eine Woche und kann euch von meinen Erfahrungen berichten.

Flexispot E8 Video

Flexispot E8 Lieferumfang

Ich habe mich für ein weißes Schreibtischgestell mit Bambus-Tischplatte entschieden, ein helles, modernes Design, das auch gut passt, da ich mein Büro gerade umgestalten möchte, weg von den schwarzen Möbeln, hin zu etwas Hellerem.

So machten sich drei Pakete auf den Weg zu mir. Die ersten beiden kamen auch bereits am nächsten Tag an, hier war das Schreibtischgestell drin. Die Tischplatte hat dann 3 Tage länger gedauert, da es sich hierbei, aufgrund der Abmessungen von 160 x 80cm, um Sperrgut handelt. Aber auch kein Problem. Insgesamt ging der Versand also trotz der Größe echt flott.

Flexispot E8 Aufbau

Zuerst hatte ich etwas Sorgen dass es schwer wird den Tisch alleine aufzubauen, aber als ich mir die Aufbauanleitung im ersten Paket angeschaut habe, wurde mir die Angst direkt genommen. In wenigen Schritten hat man das Tischgestell zusammengebaut. Man muss hier einfach nur die Seitenteile für die Tischplatte an der Querstrebe befestigen, dann die beiden elektrischen Hebemotoren und die Füße. Das passende Werkzeug wird hier bereits mitgeliefert.

Nur bei der Tischplatte benötigt man dann einen Kreuzschraubendreher, das sollte aber in jedem gutsortierten Haushalt vorhanden sein, also auch kein Problem. Die Tischplatte dann einfach auf den Boden legen, das zuvor zusammengeschraubte Tischgestell drauf und die beiden Teile zusammenschrauben. Dann noch eine Position für das Bedienelement wählen, links oder rechts und alle Kabel mit der Schaltbox verbinden und schon ist man fertig. Jetzt muss man nur noch den Tisch umdrehen und schon steht er. Insgesamt hat der Aufbau rund 30 Minuten gedauert und damit bin ich sehr zufrieden.

Flexispot E8 Praxiseinsatz

Zuerst einmal bin ich mit meiner Farbwahl sehr zufrieden, das weiße Tischgestell mit der Bambus-Tischplatte sieht richtig schick aus. Aber es sollte eigentlich für jeden Geschmack etwas dabei sein. Das Tischgestell E8 gibt es z.B. in schwarz und weiß. Die optionalen Tischplatten gibt es dann in 16 verschiedenen Designs und hier auch noch in verschiedenen Größen. Von 120 x 60 cm bis hin zu 180 x 80 cm. Natürlich kann man auch nur das Tischgestell kaufen und eine eigene Tischplatte einsetzen.

Und auch von den Tischgestellen gibt es für jeden Geldbeutel ein Modell, angefangen beim Einsteigermodell für 159,99€, das man per Hand hoch- und runterkurbeln kann, bis hin zum Top-Modell E8 das 449,99€ kostet und am Ende natürlich so einige Features mehr bietet.

Kommen wir also jetzt einmal zur Besonderheit dieses Schreibtisches, der Höhenverstellbarkeit. Ich kann mich nun also einfach an den Schreibtisch setzen und wenn mir danach ist, den Schreibtisch auf Knopfdruck hochfahren um auch im Stehen dort arbeiten zu könne. Überzeugt haben mich beim E8 am Ende die technischen Daten. Die Traglast beträgt 125 Kilo, da mein PC und mein Monitor allein schon mehr als 30 Kg wiegen und ich mich vielleicht im Stehen auch auf den Tisch abstützen möchte, war mir das schon wichtig. Dann kann ich den Tisch von 60 cm bis 125 cm hohenverstellen. Die 125 cm hören sich zuerst einmal für meine Größe sehr hoch an, aber für mein Hobby Tabletop, ist das einfach nur super, da ich dann im Stehen meine Arme komplett auf den Tisch auflegen kann um die Miniaturen zu bemalen. Damit habe ich dann eine richtig ruhige Hand die man bei den kleinen Figuren auf jeden Fall braucht.

Die Bedienung ist denkbar einfach. Das Bedienteil, dass man ja entweder links oder rechts platzieren kann, verfügt über Touchtasten. Hier kann man entweder manuell hoch- und runterfahren, mit einer schön flotten Geschwindigkeit von mit einer Geschwindgkeit von 38mm/s. Es gibt aber auch 4 Memorytasten. Hier kann man sich schon einmal seine Sitz- und Stehposition fest einspeichern und jederzeit aufrufen. Dazu gibt es dann noch die Möglichkeit zwei weitere Positionen zu speichern. So habe ich meine regulären Sitz- und Stehpositionen eingespeichert und ausserdem wie vorhin schon erwähnt, die Höhe für mein Hobby. So muss ich nicht die ganze Zeit die Hochfahren-Taste gedrückt halten, sondern einfach nur die jeweilige Memorytaste kurz drücken und schon fährt der Tisch automatisch auf die richtige Position. Auch wird in dem Bedienelement im Display die jeweilige Höhe in Zentimeter angezeigt.

Es wird auch ein Kabelkanal mitgeliefert. Eine Steckdosenleiste passt rein, allerdings sollte man sich natürlich hier für eine Steckdosenleiste mit extra langem Kabel entscheiden, immerhin kann man den Tisch ja recht hoch einstellen. Auch ist der Kabelkabel recht schwer zu erreichen, da er festgeschraubt wird, wer also täglich Kabel umsteckt, sollte sich hier den zusätzlich erhältlichen großen und offenen Kabelkanal von Flexispot zulegen. Mir reicht aber der mitgelieferte, ich habe dort meine ganzen Kabel für Monitor, PC und die restlichen Gadgets unterbekommen.

Flexispot E8 Fazit

Wie ist jetzt also mein Fazit zum Flexispot E8 Tischgestell mit Bambus-Tischplatte? Nach einer Woche mit einem höhenverstellbaren Tisch muss ich auf jeden Fall sagen dass es die richtige Entscheidung war und wieso ich sie nicht schon vorher getroffen habe. Mir macht das Arbeiten an einem Stehtisch richtig Spaß und ich will es nicht mehr missen.

Der Aufbau des Tisches ging flott und einfach und auch von der Verarbeitungsqualität bin ich sehr zufrieden. Durch die Memorytasten habe ich auf Knopfdruck immer die richtige Position für jede Arbeit, da es auch 4 Tasten sind, kann nun auch meine Frau den Tisch schnell auf ihre Größe herunterfahren.

Gibt es etwas zu meckern? An sich haben wir hier einen sehr hochwertig anmutenden Tisch. Das Tischgestell ist schwer und gut verarbeitet und auch die Tischplatte gefällt mir von der Qualität her sehr gut. Das einzige was mir jetzt aufgefallen ist, der Tisch ist seitlich etwas wackelig. Wenn man also mal an den Tisch anstößt, dann wackelt er. Das ist jetzt im normalen Alltag zwar nicht unbedingt störend, ich wollte es aber dennoch erwähnt haben, da es ja auch Leute gibt die einen 100% standfesten Tisch möchten, das ist aber aufgrund der Konstruktion natürlich nicht möglich. Mich hat es wie gesagt nicht gestört und es ist das einzige was mir jetzt an dem Tisch aufgefallen ist, denn ansonsten bin ich sehr zufrieden.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

One Response to “Test: Flexispot E8 höhenverstellbarer Schreibtisch”

  1. T-Man sagte am 14.11.2021 um 18:51

    Schick schick das Teil!

Schreibe einen Kommentar