Singapore Airlines Business Class Erfahrungsbericht

Am 13. August 2016 von
singleimage

Singapore Airlines ist seit Jahren unter den Top 3 Airlines der Welt und ihre Business Class hat einen Ruf wie keine Zweite. Da war es also für mich als Vielflieger naheliegend sie einmal zu erleben und darüber zu berichten. Deshalb hier mein Erfahrungsbericht der Singapore Airlines Business Class auf meinem Flug von Frankfurt nach Singapur.

Ende Mai ging es für mich nach einiger Planung auf eine große 5-wöchige Asienreise die mich nach Singapur, Taipeh, Hongkong und Tokio führte. Dort sind 5 Vlogs entstanden die ich euch natürlich auch nur ans Herz legen kann wenn ihr auch vor habt diese faszinierenden Städte zu besuchen.

Übrigens zeigt mein erster Vlog die Reise von Frankfurt über Singapur nach Taipeh und auch einige tolle Sehenswürdigkeiten von Singapur ich binde ihn hier ein, denn in dem Video sind auch einige Szenen im Singapore Airlines Flieger gedreht worden.

Nachdem ihr das Video geschaut habt könnt ihr sicherlich auch verstehen wieso Singapur definitiv zu meinen Lieblingsstädten gehört und unbedingt einen Besuch wert ist.

Boarding

Hier beginnt für den Passagier nun also die Erfahrung mit der Crew und dem Flieger. Und es fängt auch gleich sehr persönlich an, denn direkt an der Tür wird man von den Flugbegleitern freundlich in Empfang genommen und zu seinem Sitz begleitet. Es wird auch gleich ein Glas Champagner angeboten (2007 Taittinger Brut Millésimé) oder natürlich auch nichtalkoholische Getränke. Während der Boardingzeit konnte ich mich auch gleich noch etwas in der Kabine umschauen und da der Flug glücklicherweise nicht ausgebucht war, konnte ich auch gleich zwei Sitze ausprobieren, denn es gibt einen kleinen aber feinen Unterschied.

SIA Business Class Seat

Die Sitze in der vorderen Reihe sehen durch eine Art Ottoman etwas geräumiger und offener aus, da man keinen Sitz vor sich hat. Ich habe auf beiden Plätzen Probe gesessen und finde sie beide toll, ich konnte keinen Favoriten wählen, hier kommt es wohl einfach auf die persönliche Präferenz an was einem mehr zusagt.

SIA Business Class Seat 3

Der Sitz

Wenn man oft mit europäischen Airlines  unterwegs ist, dann gibt es hier gleich einmal einen (sehr positiven) Kulturschock. Eine 1-2-1 Bestuhlung mit sehr breiten Sitzen die auch noch wie eigene kleine Kabinen wirken. Der Sitz selbst ist lederbezogen und sehr komfortabel. Mit einer Breite von 72cm ist der Sitz schon mit First Class Sitzen anderer Airlines vergleichbar.

SIA Business Class Seat 4

Da ich auf Reisen immer sehr viele Geräte mitnehme, freut es mich natürlich dass es hier auch genügend Stauraum für persönliche Gegenstände gibt. Links neben dem Bildschirm befindet sich hinter einer kleinen Schiebetür ein Spiegel, links daneben ein offenes Fach und darüber auch ein Fach welches mit einer Schiebetür versehen ist. Neben dem Sitz selbst hat man dann auch noch das Zeitschriftenfach das ich auch für mein Notebook genutzt habe. Direkt dort befindet sich auch eine Universalsteckdose und ein USB-Port an dem man seine Gerätschaften aufladen kann. Das wurde von mir natürlich direkt genutzt, denn ich habe wie immer viel Technik dabei gehabt.

Auch ein HDMI-Port ist vorhanden um das Infotainment zu bespeisen. Man hat auch viel Fläche für beispielsweise Getränke oder sein Smartphone. Der Tisch befindet sich ebenfalls dort und ist wirklich sehr groß. Man hat hier ausreichend Platz für sein Notebook und weitere Gadgets. Er kann auch in der Höhe verstellt werden, je nachdem wie man es gerne haben möchte. Es stehen mehrere Leselampen zur Verfügung, die in mehreren Stufen geschaltet werden können. So hat man für jede Sitzposition die perfekte Ausleuchtung.

Der Sitz lässt sich über die seitlichen Tasten verstellen und kann zu einer entspannenden Liegeposition eingestellt werden. Wenn man schlafen möchte, dann muss der Sitz allerding wieder in die Ausgangsposition gestellt werden, denn er lässt sich nicht in eine 180° Position stellen. Stattdessen gibt es etwas viel besseres. Sobald er wieder in der Sitzposition eingestellt wurde, kann man die Lehne mittels eines Hebels nach vorne klappen und ausbreiten. Danach steht einem das geräumige Bett mit einer Länge von 1,98m und einer Breite von 72cm zur Verfügung.

SIA Business Class Bed

Dank der Breite des Sitzes kann man sich hier sogar gemütlich drehen und ich habe noch nie besser in einem Flugzeug geschlafen als auf diesem Flug. Damit man während des Fluges auch angeschnallt ist, gibt es einen Gurt der Diagonal von der Brust bis zur Hüfte führt. Dieser hat mich ein wenig gestört, da ich mir einfach einen geraden Gurt gewünscht hätte, vielleicht war es aber nicht anders zu realisieren. Der normale Sitzgurt ist übrigens ein Air Bag Belt. Hierbei handelt es sich um einen Airbag im Gurt, wie bereits in einigen Autos verbaut.

SIA Business Class Seatbag

Infotainment

Singapore Airlines setzt auf ein sehr modernes Infotainment-System. Es verfügt über ein HD-fähiges 18-Zoll Display und wird mit einem Touchscreen-Handgerät gesteuert, dessen Betriebssystem auf Android basiert. Die Besonderheit dieses Systems liegt wohl darin dass man die kompletten Multimediainhalte statt auf dem großen Display auch auf dem Display der Fernbedienung anschauen kann. Das macht vor allem dann Sinn wenn ich z.B. in der Liegeposition bin. Da habe ich dann lieber die Fernbedienung in der Hand gehalten und den Film dort geschaut. Auch wenn man auf dem Bauch liegt, und so überhaupt keine Möglichkeit hat das große Display zu sehen, macht dieses kleine Display Sinn.

Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich gestaltet und vor allem flüssig und schnell zu bedienen. Man merkt dass es sich hierbei um ein modernes System handelt. Die Filmesammlung umfasst aktuelle Filme sowie Klassiker.

SIA Business Class Infotainment

Auch gibt es genügend Serien die man sich anschauen kann, damit die Zeit wie im Fluge vergeht. Für den ungestörten Film- und Musikgenuss steht ein Noise-Cancelling-Kopfhörer bereit. Ich trage diesen übrigens auch wenn ich das Infotainment nicht nutze, denn das Noise-Cancelling  ist wirklich gut und reduziert das Rauschen des Fliegers.

SIA Business Class Seat 1

Flug

Vor dem Start wurde man ja gefragt was man in der Luft trinken möchte und da es ein Nachtflug war, habe ich mich für einen Cocktail entschieden und zwar den berühmten Singapore Sling. Einfach nur superlecker zubereitet an Bord, ein echter Genuss! Gereicht wird dazu ein Nussmix als kleinen Snack.

SIA Business Class Appetizer

Generell wird hier eine große Auswahl an Getränken angeboten. Allein 9 alkoholische und 6 nichtalkoholische Cocktails stehen bereit gemixt zu werden. Empfehlen kann ich wie gesagt den Singapore Sling, dann aber auch noch den Silver Kris Sling und den Grand Pineapple Daiquiri. Ansonsten hat man natürlich auch Whisky, Vodka, Rum, Gin, Sake, Cognac, verschiedenen Bieren und meinem Lieblingbier Guinness. Und ihr könnt euch nicht vorstellen wie lecker ein eiskaltes Guinness ist wenn man das gemütlich in 10.000m Höhe trinkt. Natürlich steht während des Fluges auch der Champagner 2007 Taittinger Brut Millésimé bereit, sowie drei Weißweine, drei Rotweine und ein Portwein. Auch die Auswahl an Softdrinks und Säften lässt fast keine Wünsche übrig.

Sobald die Reiseflughöhe erreicht wurde wird man auch schon nach dem Essenswunsch gefragt. Ich habe hier für euch einmal die Speisekarte meines Fluges, damit ihr euch ein Bild von der Auswahl machen könnt. Ich habe auf jeden Fall gleich mein Lieblingsessen gefunden und zwar die marinierten Garnelen mit griechischem Salat mit Tepanade als Vorspeise und das scharf angebratene Kalbsfleischfilt mit Rhabarberjus als Hauptspeise. Als Dessert gab es eine Kugel Häagen-Dazs Rum-Rosinen-Eis mit Mangocoulis und weil sich die zweite Auswahl auch so toll angehört hat, hab ich mir dann auch gleich noch die Marquise au Chocolate mit Beerensauce gegönnt. Danach kam noch der Käsewagen mit Camentbert, Bavaria Blu und Holunderkäse mit Trauben und Nüssen. Ich kann mit Recht behaupten noch nie besser in einem Flugzeug gegessen zu haben! Alles war sehr lecker und liebevoll angerichtet wie in einem Restaurant.

SIA Business Class Vorspeise

SIA Business Class Hauptspeise 2

SIA Business Class Dessert

SIA Business Class Fruits

SIA Business Class Icecream

SIA Business Class Cheese

Wer nach dem Essen noch einen Kaffee, Espresso oder Tee genießen möchte, der hat hier auch schon fast die Qual der Wahl an Kaffee- und Teesorten. Allein die 14 Teesorten alle mal durchzuprobieren kann den Flug enorm verkürzen 🙂 Empfehlen kann ich hier den Lemon Ginger Tea, den Oolong Tee und den Royal Darjeeling. Ein richtig feines Abendessen in 10.000m Höhe und ein gutes Fundament um sich noch ein Filmchen anzuschauen und danach direkt auf dem gemütlichen Bett zu schlafen.


Book the Cook

Book the Cook ist ein besonderer Service von Singapore Airlines an die Kunden in der Premium Economy, Business und First Class. Hier kann der Passagier bis zu 24 Stunden vor dem Flug ein Gericht aus einer Liste von zahlreichen Optionen wählen. Somit bringt Singapore Airlines ein wenig Abwechslung hinein, was vor allem für Vielflieger ein willkommenes Angebot darstellt. Denn auch wenn die Gerichte auf der Karte im Flugzeug super lecker sind und auch regelmäßig variieren, gibt es Passagiere die eine Strecke mehrmals die Woche abfliegen und dieses Angebot sehr gerne annehmen um immer etwas neues zu probieren.

Book the Cook Business Class

Wenn man von Frankfurt abfliegt gibt es eine Auswahl an 13 Gerichten von denen man wählen kann, darunter z.B. Spanferkel mit Schwarzbiersauce, Caesars Salad mit Hühnchen oder Masaman Curry. Und wenn man von Singapur aus fliegt hat man die größte Auswahl, denn hier stehen 46 Gerichte zur Auswahl. Diese werden allesamt vom Caterer SATS zubereitet, der auch direkt am Singapore Changi Airport sitzt. Hier sorgen über 100 Köche und ihre zahlreichen Mitarbeiter dafür dass bis zu 80.000 Essen am Tag an die Airline-Kunden ausgeliefert werden. Das Book the Cook Menü ist hier in Regionen aufgeteilt und bietet westliche Speisen wie Rib-Eye Steak, Angus Beef Burger und Hummer Thermidor oder asiatische Speisen wie Sushi, Laksa oder Dim Sum an. In der First Class natürlich auch mit Besonderheiten wie dem Wagyu Steak.

Book the Cook First Class

Alle Gerichte nach Beförderungsklasse und Abflugort sortiert sind auf der Singapore Airlines Webseite in der eigenen Rubrik Book the Cook zu finden. Die Menüauswahl erinnert hierbei an ein Sternerestaurant. Dies liegt vor allem am International Culinary Panel, dem acht weltbekannte Köche angehören. Dieses Gremium an Starköchen kreiert für Singapore Airlines regelmäßig neue Gerichte die an Bord der Flugzeuge serviert werden.


Wer zwischen den Mahlzeiten noch Hunger bekommen sollte, der hat ebenfalls eine große Auswahl an warmen Gerichten wie Nudeln mit Hähnchenfleisch und chinesischem Gemüse, Nudeln mit Meeresfrüchten, Beehoon Nudeln mit Gemüse für die Vegetarier und Sandwiches und Wraps. Hungrig wird man auf dem fast 12 Stunden Flug sicher nicht.

Ich habe jetzt kein Bild vom Waschraum für euch, jeder kennt aber sicherlich die Waschräume in Flugzeugen. Im Vergleich zur Economy ist es vielleicht ein wenig größer und es gibt auch so einiges an Utensilien die hier in den Schubladen für die Passagiere bereitgestellt werden, wie z.B. Rasierer, Zahnbürsten oder ein Kamm. Auch Parfüm steht bereit falls man sich vor der Landung noch einmal frisch machen möchte. Manchmal ist der Terminplan so knapp bemessen und es bleibt keine Zeit zwischen Landung und Meeting.

Vor der Landung und nach einigen entspannten Stunden Schlaf gibt es noch ein Frühstück. Frisch gepresster Saft, frisches Obst, Cornflakes, Joghurt oder Bircher Müsli und dann das Hauptgericht, entweder gebratene Reisnudeln thailändischer Art, ein Käse-Soufflé oder ein Grillteller mit Café de Paris-Butter. Dreimal dürft ihr raten was ich ausgesucht habe. Natürlich den Grillteller zum Frühstück. Dieser bestand aus einem Schweinefleischwürstchen, einer Lammlende und einer Kalbslende mit Kartoffeln. So kann der Tag doch immer starten finde ich! Vor allem wenn man einen Stopover in Singapur hat und die Stadt noch etwas erkunden möchte.

SIA Business Class Cornflakes

SIA Business Class Breakfast

Singapore Airlines bietet hier eine sehr gehobene Business Class, von der sich Airlines hierzulande unbedingt etwas abschauen sollten. Bei kaum einer anderen Airline komme ich mir so gut umsorgt vor wie bei Singapore Airlines. Mit ein Grund wieso ich die Crew auch nach dem Flug in sehr positiver Erinnerung halte. Dies gepaart mit den großen und komfortablen Sitzen und der Auswahl an Speisen und Getränken und man weiß wieso Singapore Airlines nun schon seit Jahren zu den Top 3 Airlines weltweit gehört.

Stopover in Singapur

Ich hatte einen Tag Stopover in Singapur eingeplant. Da ich die Stadt schon gut kenne, hat mir der kurze Aufenthalt gereicht um dem Merlion einen Besuch abzustatten und ein wenig in den Gardens by the Bay zu spazieren. Hier findet jeden Abend eine tolle Lichtshow mit den Supertrees statt, wirklich atemberaubend schön! Auch musste ich unbedingt mal wieder Laksa essen, das Nationalgericht Singapurs, eine Suppe aus Kokosmilch und Chili mit Nudeln, Gemüse und Fisch. Ich kann nur jedem empfehlen einen Zwischenstopp in Singapur einzulegen. Wenn man auf der Webseite von Singapore Airlines bucht, kann man diesen Stopover auch auswählen, die Airline hat hier besondere Angebote mit Hotelübernachtung. Singapur ist nicht wirklich groß und man kann selbst bei einem kurzen Aufenthalt viel entdecken und erleben. Hier habe ich auch einige Impressionen meines Stopovers für euch.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

3 Responses to “Singapore Airlines Business Class Erfahrungsbericht”

  1. Mareike sagte am 14.08.2016 um 00:52

    Letztes Jahr bin ich Frankfurt – New York mit Singapore Airlines geflogen. Das war mein bester Flug ever! Die waren alle supernett, kein Vergleich mit Lufthansa wo man schon Angst hat nach einem Wasser zu fragen.

  2. Olli sagte am 17.08.2016 um 21:40

    Was kostet der Spaß?

    • Johannes sagte am 14.09.2016 um 09:43

      Das ist natürlich immer unterschiedlich, hier schaust du am besten mal auf der Singapore Airlines Webseite vorbei. Manchmal gibt es hier auch Promotions die dann natürlich deutlich günstiger sind.

Schreibe einen Kommentar