DJI Osmo bekommt Zenmuse X5 Adapter und 4-Achsen-Stabilisierung

Am 18. April 2016 von
singleimage

DJI hat neben dem neuen Flightcontroller A3, dem neuen Ronin MX und dem Hexacopter Matrice 600 auf der NAB 2016 in Las Vegas auch noch neues Zubehör für den DJI Osmo vorgestellt. Wir hatten die exklusive Möglichkeit uns das Material bereits im Vorfeld anzuschauen.

DJI Zenmuse X5 Adapter

Die DJI ZenMuse X3 die derzeit mit der DJI Osmo ausgeliefert wird, ist eine 4K-Kamera mit einer festen Linse. Wie ihr in einigen meiner Videos für den 1&1 Cubetube Kanal sehen konntet liefert die Zenmuse X3 schon sehr gute Bilder. Es geht aber noch etwas besser und zwar mit der Zenmuse X5. Diese bietet eine bessere Optik und Autofokus, ist dafür aber aufh größer, schwerer und vor allem deutlich teurer als die Zenmuse X3. Um die Zenmuse X5 am DJI Osmo anzubringen benötigt man den neu vorgestellten Adapter. Dieser ist ein Zwischenstück zwischen Kamera und Griff und bietet ausserdem auch noch einen weiteren Platz für Zubehör aus dem Portfolio an der Seite. So kann man auch gleich noch eine Lampe oder ein Mikrofon anbringen.

Aufgrund des recht hohen Preises der Zenmuse X5 (laut Amazon.de ca. 2.400€) ist der Zenmuse X5 Adapter wohl eher etwas für Nutzer die bereits eine Zenmuse X5 besitzen, beispielsweise von ihrer DJI Inspire 1 Drohne.

DJI Osmo Z-Achse

Bislang stabilisierte der DJI Osmo das Bild auf 3 Achsen, auf jeden Fall schon genug für den Alltag um richtig toll stabilisierte Bilder und Videos zu erstellen, selbst bei actiongeladenen Bewegungen. Dennoch hat bisher noch eine Achse gefehlt um Bewegungen in der Höhe, beispielsweise beim Laufen oder Rennen auszugleichen. Mit der neu vorgestellten Z-Achse wird die DJI nun zum 4-Achsen-Stabilisator und noch besser geeignet um rasante Action zu filmen und zu stabilisieren. Auf dem Bild ist bereits die Z-Achse für den Zenmuse X5 zu sehen, derzeit gibt es aber nur die Z-Achse für die Zenmuse X3. Hier müssen sich Zenmuse X5 Nutzer noch gedulden.

Video

Natürlich haben wir auch ein Video für euch welches den Zenmuse X5 Adapter und die neue Z-Achse in Aktion zeigt.

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

2 Responses to “DJI Osmo bekommt Zenmuse X5 Adapter und 4-Achsen-Stabilisierung”

  1. Andre Pflegel sagte am 30.06.2016 um 11:11

    Danke für den artikel. Am Ende ist leider ein kleiner Fehler, das Video am Schluss erklärt eigentlich deutlich, dass der z-Achsen-Adapter auch für die x5-Kamera funktioniert. Geht also für beide.

  2. Whoevet sagte am 22.08.2016 um 08:52

    Nein, die Z-Achse ist zu schwach.
    Auch durch justiereb der Feder auf ein max.Gewicht bleibt die X5 ungefedert.

Schreibe einen Kommentar