Steamboy wird portable Steam Machine

Am 16. Juni 2014

Steam Machines sind spätestens seit der CES 2014 im Januar in aller Munde, denn dort wurden die ersten kleinen Gaming-Rechner der Öffentlichkeit vorgestellt. Nun soll es aber noch kleiner werden, nämlich portable in Handheld-Größe.

Eigentlich hatten Steam Machines bisher immer eine Mindestanforderung an die Performance und das ungefähre Aussehen, weshalb die im Januar vorgestellten Mini-Gaming-PCs sich auch recht ähnlich waren. Auf der Computex 2014 stellte nun Asus auch kleine Konsolen-ähnliche Gaming-Rechner vor, die schon deutlich besser aussahen. All diese Rechner bieten eine ordentliche Leistung um im Wohnzimmer auf dem großen Fernseher seine PC-Spiele genießen zu können.

Aber was ist wenn man auch unterwegs mal eine Runde zocken möchte? Bisher musste man da auf sein Smartphone, Tablet, eine Sony PSP / PSVita oder einen Handheld von Nintendo zurückgreifen. Auf der E3 2014 in Los Angeles wurde aber ein sehr interessantes Projekt vorgestellt, welches Steam in eine noch kleinere Hülle packt und zwar in die eines Handhelds, dem Steamboy. Dieser sieht aus wie ein Steam Controller, nur mit einem großen Display in der Mitte auf dem die Action stattfindet. Derzeit ist noch nicht viel über den kleinen Handheld bekannt, aber er wird wohl einen Intel Atom oder einen AMD A4 Prozessor einsetzen. Damit wird er dann zwar nicht so leistungsfähig wie eine Steam Machine, aber da man auf solch einem Display ja nicht so viele Details benötigt, könnte der Chip dennoch mit den meisten Steam-Games klarkommen, so heißt es. Warten wir es mal ab. Geduld müssen wir hier sowieso mitbringen, denn der Steamboy soll erst 2015 vorgestellt werden.

In dem 45-Sekünder wird der Steamboy erst einmal angeteasert und ein bisschen gespannt bin ich auch schon wie dieser Handheld sich schlagen wird. Immerhin hat er mit der Sony PSVita und auch dem Nvidia Shield bereits starke Konkurrenz, nur bei den Spielen könnte der Steamboy richtig punkten.

Quelle: Steamboymachine
via: TheEscapist, Engadget

Autor :

Johannes Knapp ist deutscher Techblogger der ersten Stunde und Seitenbetreiber von NewGadgets.de. Bei Fragen, schickt mir einfach eine Email an info@newgadgets.de

Schreibe einen Kommentar